Media-Lexikon

AdWords

Mit AdWords werden Anzeigen bezeichnet, die bei Google geschaltet werden können. Google AdWords Anzeigen funktionieren über Schlüsselwörter. Vorab kann festgelegt werden, anhand welcher Suchbegriffe oder thematisch passenden Seiten eine Anzeige angezeigt werden soll.

Dadurch ermöglicht Google Werbetreibenden eine möglichst zielgruppengenaue Form der Online-Werbung.

Affiliate-Marketing

Beim Affiliate-Marketing vermarkten Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen durch Verlinkungen auf Partnerwebseiten. Affiliate Verlinkungen enthalten spezielle Codierungen, die den Affiliate (Werbeplatzierer/Vertriebspartner) identifizieren können. Bei Erfolg erhält der Vertriebspartner eine Provision.

AIDA

AIDA ist ein relativ bekannter Begriff aus der Werbewirtschaft. Die sogenannte AIDA-Formel beinhaltet vier Phasen, die zu einem Kaufabschluss führen.

Der Begriff steht für die Begriffe:

  • Attention
  • Interest
  • Desire
  • Action

Werbebotschaften sind häufig nach dieser Formel gestaltet. Zunächst wird die Aufmerksamkeit des Kunden auf das beworbene Angebot gelenkt und Interesse für dieses hervorgerufen. Idealerweise wird ein Kaufwunsch eingeleitet, der sich schließlich durch den Kauf des Produktes manifestiert.

Beziehungsmarketing

Beziehungsmarketing fokussiert den Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen mit dem Ziel, den Kundenstamm auszubauen und durch hohe Kundenzufriedenheit, die Profitabilität eines Unternehmens zu verbessern.

Bruttoreichweite

Mit der Bruttoreichweite ist die Anzahl der Kontakte gemeint, die mit einem Werbemittel erreicht wurde, nicht die Anzahl der Personen.

Anders als bei der Nettoreichweite werden bei der Bruttoreichweite keine Überschneidungen in der Nutzerschaft herausgefiltert.

Content-Marketing

Content-Marketing beinhaltet das Sammeln, Selektieren, Systematisieren und Bereitstellen von Inhalten auf einer eigenen Plattform.

Potenzielle Kunden sollen beim Content Marketing durch das Bereitstellen von hilfreichen Informationen ohne werblichen Charakter von der Kompetenz des Unternehmens überzeugt werden.

Content-Marketing steht häufig in Verbindung mit Lead-Generierung, wird häufig jedoch auch zur Image-Bildung einer Marke (z.B. RedBull) eingesetzt.

Mehr Infos zum Thema: "Was ist Content Marketing?"

Corporate Design

Das Corporate Design ist die visuelle Identität eines Unternehmens und beinhaltet vorrangig die einheitliche Gestaltung der Kommunikationsmittel, wie z.B. Firmenschriftzug, Firmensignet etc..

Das einheitliche Erscheinungsbild soll in der Öffentlichkeit ein positives Unternehmensbild hervorrufen sowie einen Wiedererkennungswert schaffen.

Mehr Infos zum Thema: "Corporate Design" – Nur was für die Großen?"

Corporate Identity

Unter Corporate Identity versteht man eine einheitliche Unternehmensidentität. Der Begriff bezeichnet die Gesamtheit verschiedener Merkmale, die ein Unternehmen charakterisiert und von anderen Unternehmen unterscheidet.

Crawler

Crawler sind weitgehend autonom arbeitende Computerprogramme (daher auch die Bezeichnung "Bots"), die von Suchmaschinen wie Google eingesetzt werden. Sie durchsuchen das Internet und analysieren die Inhalte von Webseiten.

Direktmarketing

Direktmarketing umfasst Werbemaßnahmen, die potenzielle Kunden direkt anspricht. Anders als bei Massenwerbung via Tageszeitung, TV, Radio etc., ist das Zielobjekt der direkten Werbemaßnahme die individuelle Person, z.B. durch personalisierte E-Mails, Newsletter und Werbebriefe

Durchschnittskontakt

Der Durchschnittskontakt beschreibt die Häufigkeit der Kontakte von Zielpersonen mit einem Medium oder einer Kampagne.

Empfehlungsmarketing

Empfehlungsmarketing, auch unter Word-of-mouth-Marketing bekannt, funktioniert durch Mund-zu-Mund-Propaganda. Empfehlungsmarketing zielt darauf ab, positive Empfehlungen durch zufriedene Kunden zu stimulieren, um dadurch weitere Kunden zu akquirieren. Als Weiterempfehlung dienen Referenzen, persönliche Gespräche oder die Verbreitung von Empfehlungen im Onlinebereich, z. B. über soziale Netzwerke

Frequently Asked Questions (FAQ)

Kunden entwickeln in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens Fragen. Viele dieser Fragen tauchen wiederholt auf, sodass diese Fragen gesammelt und online auf einer sogenannten FAQ-Seite beantwortet und zum Abruf bereitgestellt werden.

Forecast

Unter Forecast versteht man eine Vorhersage bzw. Schätzung, z. B. Umsatz im Folgejahr.

Gender Marketing

Gender Marketing berücksichtigt bei der Ausrichtung von Marketingaktivitäten eines Unternehmens unterschiedliche Bedürfnisse, Interessen und Verhaltensweisen von Frauen und Männern. Frauen und Männer fühlen sich unterschiedlich angesprochen und haben differierende Konsumwünsche.

Geomarketing

Geomarketing nutzt bei Marketingaktivitäten den Ortsbezug aus. Durch die Verknüpfung von unternehmensinternen Daten sowie externen Geodaten entsteht für Unternehmen neues Wissen und Informationen zu ihrem Standort. Geomarketing analysiert regionale Marktgegebenheiten und Erfolgsfaktoren. Es geht dabei typischerweise um Geodaten wie Einzugsgebiete, Entfernungen zu  Points of Interest etc..

Guerilla Marketing

Guerilla-Marketing zieht die größtmögliche Aufmerksamkeit von werbeübersättigten Konsumenten an durch unkonventionelle Aktivitäten, die oftmals mit niedrigem Werbebudget umgesetzt werden.

Meistens nutzt ein Guerilla-Marketer dazu nicht die klassischen Marketing-Werbekanäle. Guerilla-Aktionen finden in der Regel einmalig und meist punktuell an einem Ort statt. Die Aktionen sollen Aufsehen erregen und als außergewöhnliches Ereignis wahrgenommen werden. Ziel ist die Faszination und Überraschung des Publikums.

Weitere Informationen zum Thema: Guerilla-Marketing: Günstig in der Umsetzung und doch unbezahlbar

Hashtag

Ein Hashtag ist eine Art der Verschlagwortung. Wird das Raute-Zeichen ohne Leerzeichen vor einen Begriff gesetzt (#marketing), wird es innerhalb eines sozialen Netzwerkes, diesem Begriff zugeordnet. Dieser Artikel wird anderen Aktivitäten mit diesem Schlagwort zugeordnet. Bei der Suche nach weiteren Beiträgen zu dem Thema wird dieser Beitrag dem Sammelbegriff zugeordnet.

Indexierung

Bei der Indexierung handelt es sich um die sogenannte „Verschlagwortung“. Es erfolgt dabei eine Zuordnung von Kennwörtern (Keywords) zu einem Dokument bzw. einer Internetseite, um darin enthaltene Sachverhalte zu erschließen.

Keywords

Bei Keywords (deutsch: Schlagwörter) handelt es sich um die relevanten Wörter, welche die Themen eines Beitrages beschreiben und besser auffindbar machen. Sie werden gezielt eingesetzt, um zu einem bestimmten Suchbegriff in der Suchmaschine besser gefunden zu werden. Bei einem Keyword kann es sich um ein Wort, oder um eine Kombination von mehreren Wörtern, Zahlen oder Zeichen handelt.

Keyword Advertising

Keyword-Advertising (auch Search Engine Marketing oder SEM genannt) ist eine Werbeform, bei der man Anzeigen im Umfeld der Ergebnisse von Suchmaschinen platziert. Durch Keyword-Advertising werden dem Benutzer der Suchmaschine zu seiner Suchanfrage passende Anzeigen angezeigt.

Der Werbetreibende entscheidet sich im Vorfeld für verschiedene Keywords, die für sein Unternehmen oder Produkt relevant sind. Für die Planung stehen hier verschiedene Tools (z.B. der Google Keyword Planer) zur Verfügung. 

Marketing

Die Grundidee des Marketing beinhaltet, dass sich ein Unternehmen konsequent an den Bedürfnissen des Marktes, auf dem es sich in seinem Handeln befindet, ausrichtet.

Das traditionelle Marketing bedient sich operativer Marketinginstrumente, um eine breite Kundenmasse zu erreichen.

Im klassischen Marketing handelt es sich um die vier Instrumente, die innerhalb der Masse bezüglich des Produktes und der Marke angewandt werden.:

  • Preispolitik
  • Kommunikationspolitik
  • Produktpolitik
  • Distributionspolitik

Häufig werden die Instrumente in der Literatur als 4 Ps bezeichnet, nämlich Product, Price, Promotion und Place. 

Der Begriff Marketing wird unterschiedlich interpretiert. Eine weit verbreitete Definition findet sich beim Marketingexperten Manfred Bruhn und lautet wie folgt:

„Marketing ist eine unternehmerische Denkhaltung. Sie konkretisiert sich in der Analyse, Planung, Umsetzung und Kontrolle sämtlicher interner und externer Unternehmensaktivitäten, die durch eine Ausrichtung der Unternehmensleistungen am Kundennutzen im Sinne einer konsequenten Kundenorientierung darauf abzielen, absatzmarktorientierte Unternehmensziele zu erreichen.“

Media-Analyse (MA)

Die MA ist eine von der AG.MA jährlich durchgeführte Multi-Media-Analyse, deren Ziel die Untersuchung der Leistung von Werbeträgern (Print, Hörfunk, TV, Plakat, Kino) und deren Nutzern ist.

Es werden neben der Mediennutzung hauptsächlich soziodemografische Merkmale erhoben. Sie ist die wichtigste Datenquelle für die Mediaplanung von Print und Hörfunk. Auftraggeber: alle AG.MA-Mitglieder.

Netto-Reichweite

Anzahl der Personen, die von einem Werbeträger bzw. einer Werbeträger-Kombination mindestens einmal erreicht werden. Dabei werden Doppel- und Mehrfachkontakte nicht berücksichtigt, d.h. jede Person geht nur einmal in die Rechnung ein, egal wie viele Kontakte sie gehabt hat.

Nielsen-Gebiete

Dabei handelt es sich um die von dem amerikanischen A.C. Nielsen Marktforschungsinstitut vorgenommene Einteilung eines Landes in ungefähr gleichgewichtige Gebiete.

In Deutschland bestehen folgende Nielsen Gebiete: 

  • Gebiet 1: Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Bremen
  • Gebiet 2: Nordrhein-Westfalen
  • Gebiet 3a: Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
  • Gebiet 3b: Baden-Württemberg
  • Gebiet 4: Bayern
  • Gebiet 5a: Berlin West
  • Gebiet 5b: Berlin Ost
  • Gebiet 6: Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt 
  • Gebiet 7: Thüringen, Sachsen Hinzu kommen 13 Nielsen Ballungsräume, das sind Großstädte und Umgebung bzw. Gebiete wie Rhein-Main und Rhein-Neckar. Die Kaufkraft ist in diesen Gebieten wesentlich höher als in ländlichen Gebieten.

Personalmarketing

Ziel des Personalmarketings ist die langfristige Sicherung des Unternehmenserfolgs durch die Bereitstellung von qualifizierten sowie motivierten Mitarbeitern. Personalmarketing umfasst  vorhandene und potenzielle Mitarbeiter.

Artikel zum Thema:

Retargeting

Dieser Begriff bezeichnet ein Verfahren, das Besucher eines Onlineshops (meistens) mit Hilfe von Cookies markiert und mit gezielter Werbung auf anderen besuchten Seiten erneut auf die Produkte der zuvor angesehenen Seite aufmerksam macht. Dieses Verfahren findet häufig im Zusammenhang mit Affiliate Marketing statt. 

Mehr Infos: "Was ist eigentlich Retargeting?"

Spot

Klassische Werbeform im Radio und TV. Die Länge schwankt meist zwischen 20 und 30 Sekunden.

Suchmaschinenmarketing (SEM)

Mit SEM sind alle Marketingmaßnahmen innerhalb einer Suchmaschine wie Google gemeint, um die Bekanntheit eines Unternehmens, Produkts oder Dienstleistung zu erhöhen.

Siehe auch: Keyword-Advertising

Tausend-Kontakt-Preis (TKP)

Dieser Wert gibt an, wie hoch die Kosten sind, um bei einem Werbeträger (z.B Radio Essen) 1.000 Kontakte zu erreichen. Er gibt damit eine wesentliche Aussage über das Preis/Leistungsverhältnis.

Viral-Marketing

Viral-Marketing ist ein Instrument der Kommunikationspolitik. Viral-Marketing-Kampagnen nutzen vor allem Social Media Kanäle und Blogs für eine gezielte Mund-zu-Mund-Propaganda. Die Kampagnen werden durch soziale Netzwerke meistens mit einer hohen Geschwindigkeit verbreitet. Diese Art der Werbung wirkt auf besondere Weise, da sie nicht direkt als Werbung erkannt wird.

Word-of-Mouth-Marketing (WOM)

Siehe "Empfehlungsmarketing"