Marketing im Pott – der Marketing-Blog für das Ruhrgebiet

XING-Webinar: Wie können Sie das Netzwerk für Ihren Unternehmenserfolg nutzen?

Veröffentlicht am 12.03.2015 in Digital & Management

Gottesmann

Ein gutes Netzwerk ist oftmals der Schlüssel zum beruflichen Erfolg und existiert schon lange nicht mehr nur in der realen Welt.

Virtuell ist XING mit über 8 Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum das bekannteste und größte berufliche Netzwerk. Eine imposante Zahl - Es lohnt sich also für jeden Unternehmer sich die Möglichkeiten des Netzwerks einmal genauer anzusehen.

Wie XING funktioniert und was Ihrem Unternehmen und Ihnen persönlich die Mitgliedschaft bringt, habe ich beim XING-Profi Holger Gottesmann nachgefragt.

Holger Gottesmann ist Referent bei der FOM Hochschule für Oekonomie & Management, welche mit über 31.000 Studierenden die größte private Hochschule in Deutschland ist. Er ist dort unter anderem verantwortlich für das Community Management der Alumnigruppen auf XING und LinkedIn.

Im Rahmen dieser Tätigkeit bietet er regelmäßig XING-Schulungen zur Profil- und Gruppenbenutzung für Studierende und Alumni an und gibt dort sein Wissen und seine Erfahrungen weiter.

Seit zwei Jahren bloggt er dazu begleitend auf www.xingtipps.de.

Was ist XING?

Holger Gottesmann: XING ist eine Social-Media-Plattform, die in Deutschland gegründet wurde. Das Netzwerk hat ausschließlich einen beruflichen Hintergrund und dient zum einen der Pflege von beruflichen Kontakten, die man schon hat. Zum anderen bietet XING die Möglichkeit sein eigenes berufliches Netzwerk virtuell zu erweitern und die neuen Kontakte im besten Fall auch mal in "echt" zu treffen. Zusammengefasst kann man sagen: XING ist ein berufliches Netzwerk mit digitaler Adressbuchfunktion.

Was bringt eine persönliche Mitgliedschaft bei XING?

Holger Gottesmann: XING ist eine von ganz vielen Social-Media-Plattformen, also empfehle ich Ihnen sich Gedanken zu machen, welche Ziele sowie Zielgruppen Sie verfolgen. Wenn Sie berufliche Kontakte suchen, finden Sie die meisten Matches auf dieser Social-Media-Plattform.

XING kann ich persönlich Mitarbeitern von kleinen und mittelständischen Unternehmen empfehlen, die vor allem im deutschsprachigen Raum aktiv sind bzw. in diesem Bereich Kunden und Geschäftskontakte besitzen.

Ob sich eine Mitgliedschaft für Sie lohnt, können Sie ganz einfach feststellen: Prüfen Sie unverbindlich auf der XING-Startseite welche Ihrer beruflichen Kontakte schon Mitglied des Netzwerkes sind. Sind es eine Vielzahl Ihrer Kontakte, wäre es für Sie empfehlenswert eine XING-Mitgliedschaft zu erwägen.

So haben Sie den Vorteil auch virtuell mit Ihren bestehenden Kontakten verbunden zu bleiben und zudem Ihren Kontaktkreis zu erweitern. Ein großer Vorteil von XING ist, dass die Mitglieder Ihre Daten regelmäßig pflegen und somit die Kontaktdaten aktuell bleiben, anders als bei einfachen  Papiervisitenkarten. Die Kontakte sind nach drei Jahren nicht veraltet und XING hält Sie unter "Neuigkeiten" täglich auf dem Laufenden.

Ein Beispiel: Durch das Netzwerk bekomme ich mit, sobald meine Kontakte z. B. die Position oder das Unternehmen wechseln. Und wer weiß, vielleicht rutscht der ein oder andere Kontakt in ein Unternehmen rein, das besonders spannend für meinen beruflichen Kontext ist. Oder ein Kontakt erreicht bekleidet eine noch höhere Position als vorher, hat mehr Entscheidungsbefugnisse hinsichtlich meiner Angebote und kann über höheres Budget verfügen. Somit kann sich ein virtueller Kontakt ganz schnell für Sie auszahlen. Das Engagement bei XING lohnt sich.

Und nicht zuletzt: XING sorgt für eine gute Online-Reputation, entweder für Sie persönlich oder für Unternehmen. Dazu später mehr.

Was bringt Unternehmen die Mitgliedschaft bei XING?

Holger Gottesmann: Also klassisch ist man bei XING als Person unterwegs, aber es gibt auch noch das Unternehmensprofil in der kostenpflichtigen sowie kostenfreien Variante. Zum einen haben Sie mit einem Unternehmensprofil die Möglichkeit Stellenangebote via XING zu verbreiten.

Das funktioniert zwar auch über klassische Online-Stellenbörsen, allerdings macht es grundsätzlich Sinn Stellenangebote sowie Unternehmensinformationen an mehreren Stellen im Internet auszusäen. XING ist dafür ein wertvoller Acker. Wenn Sie als Unternehmen ein bisschen Geld in die Hand nehmen, dann werden Ihre Stellenanzeigen denjenigen Mitgliedern angezeigt, die auf der Suche sind und möglichst viele Ihrer Anforderungen erfüllen können. So liefert Ihnen XING qualitative Kandidaten.

Spannend bei XING ist auch, dass Sie als Unternehmen Ihre Mitarbeiter um sich sammeln können. Stichwort: Employer Branding. Gibt Ihr Mitarbeiter Ihren Unternehmensnamen im persönlichen XING-Profil an, wird er automatisch Ihrem Unternehmensprofil zugeordnet. Auch für qualitative Mitarbeiterkandidaten ist es natürlich interessant, wer bereits Teil Ihrer Mannschaft ist.

Achtung: Geben mehr als fünf Mitarbeiter Ihr Unternehmen an, richtet XING automatisch ein Unternehmensprofil ein. Kümmert sich niemand darum, sieht es dementsprechend leer und damit negativ aus.

Daher empfehle ich Ihnen sich die Mühe zu machen Ihr Unternehmensprofil mit Text und Bild/Logo zu pflegen, um nach außen professionell aufzutreten. Der Aufwand dafür hält sich in Grenzen. Dann können sie Ihr Unternehmensprofil aktiv für Ihr Employer Branding nutzen und in Stellenangeboten auf Ihr hervorzeigbares Mitarbeiterteam verweisen. Denn ein Unternehmen ist immer die Summe aller Teile und Herzstück sind nun mal die Mitarbeiter. Wenn Sie es mit Ihrem Auftritt schaffen, dass andere Kandidaten dazu gehören möchten, haben Sie alles richtig gemacht.

Haben Sie persönlich schon berufliche Erfolge durch Ihre Mitgliedschaft bei XING gefeiert?

Holger Gottesmann: Also ich habe nun noch keine Stellenangebote via XING erhalten, wie es bei anderen Mitgliedern teilweise der Fall ist, aber ich habe mein persönliches Profil auch nicht als suchend gekennzeichnet.

Was für mich ansonsten ein persönlicher Erfolg bei XING ist: Spannende Menschen vernetzen sich mit mir, die in meinem Profil Themengebiete finden, die zu ihnen passen und andersherum geht es mir dann oftmals genauso.

Ich nutze XING als Expertennetzwerk für Fachgebiete, die ich schon habe, aber auch gerne für noch nicht vorhandene Fachgebiete. Profile mit spannenden Qualifikationen, die aktuell nicht relevant sind, speichere ich gerne mit einem Zukunftsgedanken: Wer weiß, was mir der Kontakt später noch bringen könnte.

Habe ich mal ein Anliegen, ist es gut den entsprechenden Kontakt schon vorher in meiner Liste zu haben. Gutes Netzwerken funktioniert langfristig und braucht Geduld.

Ich persönlich habe noch den Vorteil, dass ich Moderator der FOM-Alumni-Hochschulgruppe bei XING bin und dadurch mein Netzwerk ständig erweitere. Das ist durchaus ein Schatz, denn bin ich einmal zum späteren Zeitpunkt für mich nutzen kann. Wenn ich herausgefordert bin jemanden mit einer bestimmten Expertise zu finden, blicke ich zuerst in mein XING-Adressbuch.

In meinem Adressbuch versammelt sich also Qualität, die ich auch in ein paar Jahren noch nutzen kann.

Was kostet eine XING-Mitgliedschaft?

Holger Gottesmann: Ich empfehle Ihnen erst mal eine Probefahrt zu machen, denn schließlich können Sie bei XING kostenfrei reinschnuppern. Das Basis-Profil für Mitglieder sowie Unternehmen ist kostenfrei, hat aber Nutzungseinschränkungen.

Weitere Mitgliedschaftsarten:

  • Mitgliederprofil Premium - 7,95 € mtl. (3 Monate Laufzeit) / 6,35 € mtl. (12 Monate Laufzeit)
  • Unternehmensprofil Premium – kostenpflichtig, abhängig von der Unternehmensgröße , ab 395 € mtl.

Bei allen kostenpflichtigen Mitgliedschaftsarten gilt, dass eine jährliche Abrechnung am günstigsten ist.“

Warum lohnt es sich Premium-Mitglied zu werden?

Holger Gottesmann: Es gibt für mich drei Gründe, warum sich eine Premium-Mitgliedschaft lohnt:

Neugier, denn als Basismitglied können Sie nicht sehen, wer und warum ihr Profil besucht wurde. Dies zu wissen finde ich wichtig und gerne statte ich dann einen virtuellen Gegenbesuch ab.

Persönliche Nachrichten können als Basis-Profil nicht vollumfänglich genutzt werden, nur innerhalb des eigenen Adressbuchs und mit Einschränkung der verfügbaren Zeichen.

Finden Sie als Basis-Mitglied einen Kontakt, der für Sie interessant sein könnte, können Sie diesen ohne Kontaktanfrage nicht einfach unverbindlich anschreiben. Sie müssten den Kontakt zunächst plump hinzufügen und das wirkt schnell unseriös. Die Ansprache von Jedermann ist also nur als zahlendes Mitglied möglich.

Die Suchfunktion ist als Basis-Mitglied extrem eingeschränkt. Es ist Ihnen nur als Premium-Mitglied möglich nach qualitativen Kontakten oder guten Mitarbeiterkandidaten zu suchen. Und qualitative Kontakte sind letztendlich Sinn eines solchen Netzwerkes.

XING filtert für Premium-Mitglieder die geeignetsten Kontaktpotenziale heraus, entsprechend der jeweiligen Suchanfrage, z. B. neue Mitarbeiterkandidaten. Am Ende werden Sie nicht mit der Masse konfrontiert, die größtenteils nicht zu Ihrer Suchanfrage passen, sondern erhalten z. B. zwei Suchergebnisse, die für Ihre Suchanfrage höchstrelevant sind.

Kein Grund dafür, aber durchaus ein nettes Beiwerk einer Premium-Mitgliedschaft: XING bietet nun auch allen Premium-Mitgliedern einige Goodies an, z. B. kostenlose Webinare, digitale Zeitungen, Ermäßigungen bei Hotelaufenthalten oder Autovermietungen.

Am 24. März 2015 bieten Sie bei uns ein Webinar zum Thema XING an. Auf welche Inhalte dürfen sich unsere Blogleser freuen?

webinar-xingHolger Gottesmann: XING ist ein spannendes Tool, um mich als Person und/oder als Unternehmen bestmöglich zu präsentieren. Wenn ich z. B. eine bestimmte Person bei Google suche, finde ich sehr häufig an erster Stelle der Suchergebnisse das XING-Profil. Auch das erste Foto bei Google ist meistens das XING-Profilbild.

XING hilft mir mein persönliches Bild im Internet zu formen und zu gestalten, Stichwort: Online-Reputation. Der Online-Ruf ist nicht nur für jeden persönlich wichtig, vor allem empfehle ich jedem Unternehmen die eigene Online-Reputation im Blick zu halten und durch XING zu fördern.

Warum bringt mir das überhaupt etwas auf Social-Media-Plattformen wie XING persönlich und als Unternehmen aktiv zu sein? Wie sollte ein professionelles Profil gestaltet sein? Welche Informationen sollten preisgegeben werden? U. a. diese Fragen beantworte ich Ihnen anhand von Praxisbeispielen im geplanten Webinar. Natürlich sollen auch die Punkte Unternehmensprofile, Gruppen und Events Themen meines XING-Webinars sein. Ich freue mich auf Ihre rege Teilnahme.

Vielen Dank für das Interview.

Mein Fazit: 

XING lohnt sich auf jeden Fall. Ich persönlich bin schon seit über sieben Jahren Premium-Mitglied und nutze die Vorzüge des Netzwerkes regelmäßig für meine berufliche Tätigkeit.

Wenn Sie für sich und Ihr Unternehmen mehr über die Welt von XING erfahren und wichtige Tipps zum Umgang mit diesem Netzwerk mitnehmen möchten, melden Sie sich kostenlos zu unserem Webinar an, Dauer: ca. 60 Minuten. Es lohnt sich!

Kostenloses E-Book: Social Media-Handbuch für KMU – Jetzt downloaden!

verwendete Bilder: © Alex White - fotolia.com und eigenes Bild

  Kostenloses Webinar: XING: Das Business-Netzwerk für Profis
  • Kommentare zu diesem Artikel öffnen