Marketing im Pott – der Marketing-Blog für das Ruhrgebiet

FC Schalke 04 - Eine außergewöhnliche Vermarktungsstrategie

Veröffentlicht am 11.08.2016 in Marketing & Werbung & Werben im Pott & Best Practice

Jeder der ein Unternehmen führt oder aber für ein Produkt in einem Unternehmen zuständig ist, wird kontinuierlich mit dem Begriff Marketing konfrontiert. Doch wofür steht der Begriff Marketing überhaupt? Kurz gesagt: Das Marketing bestimmt den Weg des Unternehmens und seiner Produkte. Es positioniert das Unternehmen außerdem auf den richtigen Märkten und ist für den richtigen Preis, die Kommunikation und den Verkauf zuständig.

Mit Hilfe einer gut aufgestellten Marketingstrategie kann man sich somit von der Konkurrenz abheben. Trotz all der wichtigen Aufgaben des Marketings interessiert am Ende nur eines: Der Gewinn bringende Absatz und der wird mit der richtigen Vermarktung des Produktes erzielt.

Die Vermarktung als ein Teil des Marketings

Die Vermarktung eines Produktes sollte immer dem Grundsatz der Marketingstrategie entsprechen. Selbst das beste Produkt lässt sich nicht vermarkten wenn es keine formulierten Ziele gibt.

Die Strategie der Vermarktung beginnt beim Produkt selbst. Welches Bedürfnis des Kunden befriedigt das Produkt? Bedient dieses ein Grundbedürfnis oder ist es ein Luxusgut? Was lässt sich über die Qualität sagen, stimmt der Preis und somit das Preis-Leistungs-Verhältnis? Und was genau ist die Unique Selling Proposition?

All diese Fragen müssen beantwortet werden, bevor sich dann mit der Zielgruppe auseinandergesetzt wird. Wer ist Ihre Zielgruppe, wo können Sie diese erreichen und welche Ansprache wählen Sie? Erst jetzt wird begonnen, mit Hilfe des Marketing Mix die Vermarktung zu steuern. Über verschiedene Kanäle wird das Produkt nun mit der richtigen Ansprache an die Zielgruppe herangetragen. Der Vermarktungsprozess beinhaltet außerdem die Bedienung von Medien,  Multiplikatoren, Partner, sowie bestimmte Anreize damit das Produkt bzw. das Angebot überhaupt erst marktfähig wird. Das können Mittel wie Funk und Fernsehen, Rabatte oder Kooperationen sein.

Erwartungen brechen

Auf vielen Märkten herrscht ein großer Konkurrenzkampf, was viele Unternehmen dazu bringt, kreative Vermarktungsmittel zu benutzen. Ein großer Vorteil ist dabei, dass außergewöhnliche Kampagnen oft eine nachhaltige Wirkung haben. Durch besondere stilistische Mittel werden Emotionen hervorgerufen und Erwartungen beim Rezipienten gebrochen und somit tiefer in der Erinnerung verankert.

Unkonventionelle Wege, eine Menge Kreativität und viel Mut bewies auch der FC Schalke 04 bei der Vermarktung einer Stadion-Loge. Auf der Suche nach einem neuen „Mieter“ startete der Bundesligist einen Aufruf über ein Immobilien-Portal:

Laut der Anzeige wird ein Nachmieter für ein luxuriöses Einzimmer-Appartement gesucht. Mit inbegriffen sei eine intergierte Küche und eine Panorama-Glasfront mit einem traumhaften Blick auf einen riesigen Innenhof, auf dem das Ballspielen und Musizieren ausdrücklich erwünscht ist. Die Kostet belaufen sich pro Saison auf ca. 95.000 €, provisionsfrei versteht sich. Wobei zu erwähnen ist, dass auf ein Schlafzimmer beim Bau verzichtet wurde.

Anzeige_Schalke_Loge

(Klicken für die komplette Anzeige)

Nicht nur in den Medien, sondern auch bei uns stieß diese Anzeige auf Begeisterung. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass mit Frau Dr. Anja Kleine-Wilde, die Leiterin für Unternehmenskommunikation des FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V., für ein Interview zur Verfügung stand und uns die Hintergründe dieser einzigartigen Vermarktungsstrategie erläuterte.

Warum vermarkten Sie ein Produkt wie eine Luxus-Loge über eine Immobilienplattform?

Dr. Kleine-Wilde: "Das Vertriebsteam des FC Schalke 04 hat einen hohen Anspruch an sich selbst und bedient sich aller klassischen Werbe- und Vertriebsmaßnahmen, hat dabei aber immer auch Freiraum für Kreativität und ein kleines Augenzwinkern: So wie im Fall der nationalen Immobilienanzeige für eine unserer Logen in einem Online-Immobilienportal.

Als einer der wenigen Vereine in Deutschland vermarktet der FC Schalke 04 sich eigenständig; alle Rechte liegen bei uns. Wir legen Wert darauf, durch individuelle Betreuung enge partnerschaftliche und persönliche Bindungen zu schaffen. Die VELTINS-Arena, eine der größten Multifunktionsarenen in Europa, wird jährlich von rund 2,5 Mio. Zuschauern besucht und beherbergt 82 Logen für unsere Partner."

Wer hatte die Idee für solch eine Kampagne?

Dr. Kleine-Wilde: "Sie wurde in einem Brainstorming vom gesamten Team entwickelt und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt."

Die Liebe zum Detail ist auf jeden Fall erkennbar. Warum gehen Sie solch einen Weg der Vermarktung? Es wirkte auf mich wie eine Mischung aus Spaß und Verzweiflung, stand die Loge möglichweise schon länger leer?

Dr. Kleine-Wilde: "Wir wollten mit einem kleinen Augenzwinkern agieren und die Anspielung auf unsere Heimspielstätte aufgreifen: Sie wird von den Fans nämlich liebevoll unser „königsblaues Wohnzimmer“ genannt. Ein Wohnzimmer, also ein Zuhause, sucht man doch häufig über Immobilienportale, warum nicht auch seine Loge? Die übrigens nie leer stand – zum Zeitpunkt der Anzeigenschaltung war sie noch vermietet, lediglich das Ende des Mietverhältnisses war abzusehen."

Loge_AufSchalke

War die Anzeige erfolgreich und konnten Sie die Loge vermieten?

Dr. Kleine-Wilde: "Ja, ist sie und wir freuen uns, dass wir in der gerade gestarteten Saison – wie übrigens in den vorherigen Spielzeiten auch – wieder komplett ausvermarktet sind."

War ein Gedanke dieser Kampagne auch eine Imagesteigerung für den Verein zu erzielen?

Dr. Kleine-Wilde: "Unser Anspruch an uns selber ist es natürlich, First Mover zu sein, kreative Ideen, die es so noch nicht gab, umzusetzen. Wir haben unglaublich viel Awareness geschaffen; es gab immens positives Feedback – wir sind permanent auf die Aktion angesprochen worden, sei es von Partnern des Vereins, den Medien oder auch von branchenfremden Unternehmen, Agenturen und sogar von anderen Stadien und Vereinen. Letztlich fokussieren wir uns auf die Ansprüche unserer Kunden – wenn sie zufrieden sind, haben wir einen guten Job gemacht."

Gab es auch Kritik aus den Medien oder aus den eigenen Reihen bezüglich dieser Strategie?

Dr. Kleine-Wilde: "Nein, nicht einmal ansatzweise."

War das eine einmalige Aktion oder wenden Sie ähnliche Methoden auch bei anderen Produkten oder Dienstleistungen an?

Dr. Kleine-Wilde: "Wenn es passt – absolut vorstellbar. Aber Anzeigen zur Logenvermietung in Immobilienportalen schalten, da ist der Wow-Effekt jetzt erst mal verpufft, das muss man nicht ständig wiederholen."

 

Vielen Dank für das informative Gespräch. Wir wünschen Ihnen und dem FC Schalke 04 eine sportlich und wirtschaftlich erfolgreiche Saison. Wir freuen uns zudem auf Ihre nächsten kreativen Ideen im Bereich Marketing.

Fazit

Anhand des FC Schalke 04 sieht man, was kreative Ideen und eine perfekte Umsetzung auslösen können. Mit der Vermarktungsstrategie haben sie die Erwartungen aller gebrochen, für eine sehr gute Resonanz in der Öffentlichkeit gesorgt und dazu noch ihr Hauptziel, das vermieten der Loge, erreicht. Nicht nur Global Player und große Sportvereine können diese Art von positiver Aufmerksamkeit generieren, auch jedes Unternehmen mit dem Mut zu etwas „nicht Gewöhnlichem“ kann das schaffen.

Kostenloses E-Book: Social Media-Handbuch für KMU – Jetzt downloaden!

verwendete Bilder: FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.

  • Kommentare zu diesem Artikel öffnen