Themengebiet: Werben im Pott

Micro Influencer – So können auch Sie Influencer Marketing betreiben

Von Vanessa Lehmkuhl am 20.12.2016

Sie finden das Thema Influencer Marketing spannend, sind sich aber nicht sicher, wie das auch für kleinere Unternehmen funktionieren kann? Dann sind Micro Influencer aus dem Ruhrgebiet Ihre Adressaten der Wahl. Diese verfügen in den sozialen Medien zwar über relativ wenige, dafür jedoch äußerst aktive Fans und Follower. Wir verraten Ihnen, wie Sie von einer solchen kleinen, aber feinen Fanbase profitieren können:

Themen: Werben im Pott

Kundenempfehlungen als Radiospots

Von Kati Blumenrath am 13.12.2016

Sie sind das Lob für viel harte Arbeit und oft der Schlüssel zu einem weiteren Wachstum: die Kundenempfehlungen. Als Bloggerin ist es ein echtes Erfolgserlebnis, wenn man von seinen Lesern auf den letzten Beitrag angesprochen wird und sie das Thema dabei nochmal vertiefen möchten. Es signalisiert: Dein Blogpost hat uns wirklich interessiert.

Wenn dann noch der Satz fällt: „Ich habe meinem Kumpel direkt den Link geschickt“, dann bin ich wirklich zufrieden mit meiner Arbeit und mit Glück bleibt es nicht nur bei diesem einen Multiplikator und mein Blog wird von Monat zu Monat von mehr Menschen gelesen.

Diese Mundpropaganda funktioniert über einen entsprechenden Werbemittelträger natürlich noch viel besser. Jedes Unternehmen ist darauf erpicht, langfristige Kundenbindungen zu erzielen. Im besten Fall erlebt man dabei die Entwicklung vom Kunden zum Fan.

Was sind die Aufgaben des Stadtmarketings? – Ein Beispiel aus Mülheim

Von Kati Blumenrath am 22.11.2016

Ohne eine gut geplante Marketingstrategie lassen sich die wenigsten Produkte richtig gut verkaufen. Ich denke, bei diesem Punkt würden Sie mir alle zustimmen. Um die Aufmerksamkeit unserer potenziellen Kunden zu wecken, werden Plakate aufgehängt, Radiospots ausgestrahlt oder Guerilla-Aktionen geplant.

Wenn es aber darum geht, Marketing für eine Stadt oder eine Region zu betreiben, muss man andere Ansätze verfolgen. Hierbei steht vor allem das Event-Marketing im Vordergrund oder auch Initiativen, um Besonderheiten der Region hervorzuheben und zu schützen oder das Image der Stadt zu stärken

Für meinen Blog hatte ich die Möglichkeit mit Inge Kammerichs, Geschäftsführerin der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST), über die alltäglichen und manchmal auch eher unüblichen Aufgaben des Stadtmarketings in Mülheim zu sprechen.

Wie der Mythos Trinkhalle das Ruhrgebiet bereichert

Von Arne Hackmann am 27.10.2016

2016 RosisStuebchen DU ©RTG Lamozik

Wir schreiben den 20. August 2016, nachdem der 1. Kioskclub 06 e.V. das „Jahr der Trinkhalle“ ausgerufen hat, findet deutschlandweit der 1. Tag der Trinkhallen statt. Im Ruhrgebiet locken gleich mehrere Veranstaltungen rund um den Mythos Bude in die Region.

Die Geschichte der Trinkhallen begann im 13. Jahrhundert in Persien, Indien und dem osmanischen Reich, wobei es sich anfangs nur um den Ausschank von Wasser drehte. Erst im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Trinkhallenkultur zunehmend in Europa. Dabei rückte der Verkauf von Süßwaren, Getränken und Zeitungen in den Vordergrund. Aktuell gibt es mehr als 1000 Buden im Ruhrgebiet. Durch den hohen Wettbewerb mit Lebensmittelgeschäften etablieren sich Begriffe wie Kiosksterben. Trotz alle dem steht das kleine Büdchen an der Ecke, wie kaum eine andere Institution für die Lebensweise der Menschen im Ruhrgebiet.

Nachhaltigkeit durch humorvolle Werbung

Von Katharina Hickmann am 20.10.2016

Werbung verankert sich immer am besten im Kopf des Empfängers, wenn sie ihn emotional anspricht. Auch Spaß und Freude sind solche Emotionen. Das macht sich auch die Werbebranche gerne zu Nutze und arbeitet daher oft auch mit humorvollen Geschichten, Personen und Elementen. Aber warum?

Dieser Frage gehe ich im Interview mit Constantin Wurch nach, der sich als Abteilungsleiter Funk bei der Essener Produktionsagentur ECHOPARK in der Kreativarbeit für seine Kunden auch gerne mal des Humors bedient.

Radiowerbung im Ruhrgebiet – So einfach erreichen Sie Ihre Zielgruppe

Von Vanessa Lehmkuhl am 11.10.2016

Radio – das “ganz nah dran”-Medium. Mit keinem anderen Medium kommen Sie räumlich, zeitlich und thematisch näher an Ihre potenziellen Kunden und deren Kaufentscheidung heran. Denn das Radio ist noch immer der Tagesbegleiter #1, mit dem die Menschen vom Aufstehen bis zum Schlafengehen den ganzen Tag verbunden sind.

Ihr Unternehmen sitzt im Ruhrgebiet? Sie wollen Kunden aus dem Pott für Ihre Marke begeistern? Dann ist Radiowerbung für Sie das Richtige. Wir sagen Ihnen, warum:

Themen: Werben im Pott

POTTpeople - mit Ruhrgebietskultur zum Erfolg

Von Diana Grawe am 20.09.2016

Die Menschen und das Leben im Ruhrgebiet sind etwas ganz Besonderes. Der Ruhrpott ist nicht nur eine normale Region, es ist eine Region mit Tradition. Die Menschen fühlen sich mit dem Ruhrpott verbunden und dem damit verknüpften Lebensgefühl.

Das Label POTTpeople verkörpert genau dieses Lebensgefühl. Es verbindet die Liebe zum Ruhrgebiet mit Musik, Mode und Kultur und bringt dadurch die Menschen zusammen. Die Label-Inhaber Marcus Kötter und Carsten Wrede sind selbst echte Ruhrpottler. Im Interview mit Carsten Wrede stellt er uns sein Label vor.

Start-up des Monats: emotion Sportswear aus Essen

Von Rebecca Püttmann am 08.09.2016

Wirtschaftliches Wachstum und schier grenzenlose Entfaltungsmöglichkeiten, aber auch soziale Ungleichheit und ökologische Katastrophen – Dies stellt nur einen kleinen Ausschnitt der Fülle von Kommentaren dar, die sich zum Thema Globalisierung finden lassen.

Globalisierung bezeichnet dabei den Prozess der zunehmenden Verflechtungen verschiedener Länder. Grenzen und nationale Unterschiede verschwinden immer mehr.

Out-of-Home und Radio – eine wirksame Crossmedia Kampagne

Von Sebastian Schulte am 01.09.2016

Vielleicht sind Sie auch schon oft über den Begriff „Crossmedia“ gestolpert. Was steckt eigentlich dahinter und wie können Sie dieses Schlagwort zielgerichtet für Ihre eigene Dienstleistung und Ihr eigenes Produkt nutzen? Ich möchte Ihnen heute in meinem Blogpost anhand von zwei Beispielen zeigen, wie Sie verschiedene Mediengattungen in Kombination nutzen können um erfolgreich zu sein.

„Crossmedia“ ist gar nicht so kompliziert, wie es sich anhört. Einfach erklärt ist damit die Kommunikation einer bestimmten Botschaft über gleich mehrere Kanäle gemeint, die inhaltlich, gestalterisch und redaktionell miteinander verknüpft sind.

FC Schalke 04 - Eine außergewöhnliche Vermarktungsstrategie

Von Arne Hackmann am 11.08.2016

Jeder der ein Unternehmen führt oder aber für ein Produkt in einem Unternehmen zuständig ist, wird kontinuierlich mit dem Begriff Marketing konfrontiert. Doch wofür steht der Begriff Marketing überhaupt? Kurz gesagt: Das Marketing bestimmt den Weg des Unternehmens und seiner Produkte. Es positioniert das Unternehmen außerdem auf den richtigen Märkten und ist für den richtigen Preis, die Kommunikation und den Verkauf zuständig.