Marketing im Pott – der Marketing-Blog für das Ruhrgebiet

Social Media Marketing: Facebook für Existenzgründer, Teil 3

Veröffentlicht am 13.03.2015 in Marketing & Digital

FacebookTeil3Unternehmensseite_TrueffelpixWenn Sie meine ersten beiden Blogposts zum Thema Social Media Marketing, Teil 1 und 2, gelesen haben, wissen Sie bereits, warum sich Facebook für Sie als Existenzgründer lohnt und wie Sie mit Ihrem Unternehmen Teil dieses Netzwerkes werden. Teil 3 meiner Serie befasst sich u. a. mit dem richtigen Content für Ihre Unternehmensseite.

Eine Unternehmensseite allein bringt Ihnen noch nichts, denn Ihre Seite muss leben. Jedem Seiteninhaber stellt sich demnach die Frage: In welcher Häufigkeit und wann sollte welche Art von Content dargeboten werden, um mit seiner Facebook-Seite erfolgreich zu sein?

Wie oft als Unternehmen posten?

Wie oft? Dazu gibt es leider keine allgemeine Aussage. Denn seit Mitte letzten Jahres ist alles anders, Facebook hat seinen sogenannten News Feed Algorithmus geändert.

Das heißt: Wirklich langwierige Erfahrungswerte für Facebook-Seiten gibt´s noch nicht. Was vorher funktioniert hat, klappt teilweise nicht mehr.

Ich persönlich empfehle Ihnen die notwendige Häufigkeit Ihrer Beiträge bzw. Postings auszutesten. Ein gutes Maß dafür sind zunächst zwei Postings täglich.

Wie können Sie anschließend den Erfolg Ihrer Beiträge austesten? Indem Sie wöchentlich die Beitragsreichweite, Likes und die Kommentaranzahl mit der jeweils vorgelagerten Woche vergleichen.

Verändern Sie dafür wöchentlich die Häufigkeit Ihrer Postings, mal posten Sie deutlich mehr oder auch mal eindeutig weniger. Somit können Sie auch feststellen, ob weniger Postings ggf. eine ähnliche Wirkung haben wie die doppelte Anzahl an Postings. Wenn dem so ist, sparen Sie sich durch Ihren Vergleich viel Mühe und Zeit.

Wie der Vergleich genau funktioniert, um die für Sie geeignete Beitragshäufigkeit herauszufinden, können Sie hier nachlesen.

Wann ist der beste Zeitpunkt für Ihre Postings?

Entscheidend ist für Sie die Tageszeit, an der sich die meisten bestehenden und potenziellen Fans Ihrer Zielgruppe auf Facebook tummeln. Berücksichtigen Sie die hochfrequentierten Tageszeiten, erzielen Sie dementsprechend die größte Reichweiten mit Ihren Postings.

Allgemein erreichen Sie die meisten Fans in den Abendstunden zwischen 20 – 22 Uhr. Aber auch morgens gegen 7 Uhr ist Facebook schon von einigen Nutzern dicht besiedelt.

Ob Ihre Zielgruppe sich der Allgemeinheit anschließt, können Sie hier durch eine individuelle Analyse Ihrer Facebook-Seite prüfen, natürlich kostenfrei.

Die Art Ihres gewählten Contents ist wichtig für Ihren Erfolg auf Facebook

Es empfiehlt sich über Ihre Unternehmensseite qualitativen Content anzubieten, damit der potenzielle Facebook-Nutzer davon überzeugt wird Ihr Fan zu werden. Des Weiteren soll der richtige Content Ihre bisherigen Seitenfans zu Feedback animieren.

Reagieren Fans auf Ihre Postings, dann werden Ihre dargebotenen Inhalte automatisch an deren Freunde weiterverbreitet. Welche Inhalte könnten diesen Effekt erreichen?

Entscheiden Sie sich für den richtigen Content

Mein „Gefällt mir“ bzw. meinen Like bekommen Unternehmensseiten, die mir durch ihren angebotenen Content einen gewissen Mehrwert bieten. Welche Art von Inhalten ist für Facebook-Nutzer wie mich interessant? Durch welchen Content können Sie neue Likes hinzugewinnen?

Fotos & Videos – Visuelle Botschaften kommen an, das ist keine Überraschung. Stellen Sie sich die vollgepfropften News Feeds Ihrer Fans vor, ein aufmerksamkeitsstarkes Foto oder Video zieht die Aufmerksamkeit am ehesten auf sich. Welche Art von Fotos und Videos können Sie beispielsweise posten:

  • Ihr Team in Aktion für seine Kunden
  • Produktneuheiten
  • Personen als Testimonials, die Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung nutzen
  • Service-Videos, z. B. Anleitungen für Ihre Produkte
  • lustige Fremdbeiträge (Foto oder Video) sind zwischendurch auch zu empfehlen, wenn sie in thematischem Bezug zu Ihrem Unternehmen stehen

Mein Tipp: Zeigen Sie Einblicke, denn ein Unternehmen zum Anfassen kommt immer gut an.

Angebote/Mehrwerte – Fans sind hocherfreut, wenn Sie durch das Folgen Ihrer Unternehmensseite profitieren können. Anreize können Sie z. B. wie folgt schaffen:

  • Rabattaktionen, z. B. Facebook-Tage - für jeden Fan gibt´s an einem bestimmten Tag 20 % auf alles (natürlich außer auf Tiernahrung)
  • Attraktive Gewinnspielaktionen, z. B. Einkaufsgutscheine
  • Hinweis auf Sale-Aktionen, z. B. Pre-Sale für alle Facebook-Fans
  • Tipps für den Facebook-Nutzer, z. B. im Modeeinzelhandel Styling-Tipps mit Stücken aus der aktuellen Kollektion, das schafft Inspiration. Hier ein Beispiel

Fragen stellen – Eine simple Art, um Feedback und somit Interaktionen auf Ihrer Unternehmensseite zu gewinnen. Natürlich sollten die gestellten Fragen nicht zu plump sein. Aber gut gemacht, haben Fragen durchaus einen gewissen Aufmerksamkeitswert. Einen Erfolg durch Fragen belegt u. a. die Facebook-Seite vom Einkaufszentrum CentrO. in Oberhausen. Mit Fragen zeigen Sie, dass Ihnen die Meinungen Ihrer Fans wichtig sind. Zu empfehlen ist dabei nur, dass auf die Antworten Ihrer Fans auch Ihr Feedback erfolgt.

Zusammengefasst sind Sie auf einem guten Weg, wenn Ihr Content unterhaltsam und informativ ist und bestenfalls Mehrwerte für Ihre Fans liefert.

Wie bekommen Sie ansonsten noch mehr „Likes“?

Schaffen Sie Anreize in der realen Welt

Bitten Sie Ihre Kunden, beispielsweise beim Einkauf in Ihrem Ladenlokal, Ihre Facebook-Seite mit „Gefällt mir“ zu markieren.

Am einfachsten funktioniert das, wenn Sie Ihre Kunden durch die Ankündigung von Mehrwerten zum Liken motivieren, z. B. können Ihre Kunden durch Facebook von Ihrer nächsten Rabattaktion erfahren. Oder Sie stellen jedem neuen Fan beim nächsten Einkauf einen 10 %-Gutschein zur Verfügung.

Durch die Aussicht auf „Goodies“ besteht also am ehesten die Chance, dass Sie Ihre Kunden als Fans Ihrer Unternehmensseite hinzugewinnen.

Einbindung „Gefällt mir“-Button auf Ihrer Webseite

Eine einfache Variante neue Likes zu generieren ist die Einbindung des „Gefällt mir“-Buttons auf Ihrer Webseite, der zu Ihrer Facebook-Seite führt. Einen Praxistipp, wie Ihnen die Einbindung gelingt, finden Sie hier.

Facebook-Button in Ihren E-Mails einbinden

Auch innerhalb Ihrer E-Mail-Signatur empfiehlt sich die Einbindung Ihrer Facebook-Seite. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Fans lassen sich nicht von heute auf morgen gewinnen

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass sich neue Fans nicht von heute auf morgen gewinnen lassen. Gerade am Anfang ist jeder einzige Follower schwierig zu gewinnen, denn hat Ihre Seite nicht viele Fans, überlegt sich ein potenzieller Fan drei Mal, ob sich sein Like für ihn lohnt.

Zudem kommt hinzu, dass es mittlerweile nicht mehr reicht wertvolle Inhalte zu posten. Facebook war wie zuvor schon kurz erwähnt so gewieft seinen Algorithmus insofern zu verändern, dass Ihre geposteten Inhalte nicht gleich jedem Fan in seinen Neuigkeiten bzw. seinem News Feed angezeigt werden. Somit verringert sich die Chance, dass Ihre Beiträge von Fans an deren Freunde geteilt werden.

Am ehesten werden Ihre Postings denjenigen Fans angezeigt, die häufig mit Ihrer Seite interagieren. Aber in der Regel sind das immer nur ein paar Prozent Ihrer Fanbase, denn die meisten sind stille Verfolger des Geschehens.

Warum werden die Posts eigentlich nicht angezeigt? Ganz einfach, weil Facebook nun mit der Beachtung von Postings Geld verdienen möchte.

Wie Sie noch mehr Erfolg mit Ihrer Unternehmensseite erreichen

Wenn Unternehmensbeiträge geteilt bzw. den eigenen Fans und denjenigen, die es noch werden sollen, angezeigt werden sollen, dann müssen Werbeanzeigen geschaltet werden.

Wie Facebook-Werbung und der Umgang mit dem sogenannten Werbeanzeigenmanager funktioniert, erläutere ich Ihnen im vierten Teil meiner Facebook-Serie. Bis dahin wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei der Konzeptionierung von spannenden Inhalten für Ihre Unternehmensseite.

Kostenloses E-Book: Social Media-Handbuch für KMU – Jetzt downloaden!

verwendete Bilder: © Trueffelpix - fotolia.com

  • Kommentare zu diesem Artikel öffnen