, Digital, Marketing, WerbungNeuer Internetauftritt macht Bochum bunt

Neuer Internetauftritt macht Bochum bunt

Ein Laptop, Tablett und Handy liegen auf einem Tisch. Auf allen ist die selbe Seite aufgerufen : "Responsive Design"

Bild: Rido – Fotolia.com

Firmenwebsites sind heute aus der Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken. Sie sind mehr als nur eine digitale Visitenkarte für Unternehmen – sie sind vielmehr zu einem essentiellen Marketinginstrument geworden. Laut des Statistischen Bundesamts nutzten nur 66% der Unternehmen in Deutschland (Stand 2015) eine eigene Homepage.

Aus diesem Grund darf auch im Bereich des Stadtmarketings eine digitale Präsentation nicht fehlen. Bochums Ruf ist leider immer noch unterdurchschnittlich, viel zu oft wird die Stadt mit einer grauen Kohlestadt in Verbindung gebracht. Die Realität sieht dagegen anders aus:

Bochum

  • bietet ein reichhaltiges Kulturprogramm
  • ist einer der größten Hochschulstandorte Deutschlands
  • hat Grünflächen in jedem Stadtviertel
  • ist aufstrebender Gesundheitsstandort

Und genau hier wird angesetzt. Bochums Positionierung soll geändert werden. Die grauen Bilder im Kopf gegen bunte, emotionale Bilder getauscht werden.

Emotionale und ansprechende Gestaltung

Die Agentur digitise überzeugte die Bochumer Marketing GmbH mit ihrem Konzept und kümmerte sich um die technische und gestalterische Umsetzung der Website. Ziel war es aus den grauen Bildern in manchen Köpfen, Bochum emotional und bunt darzustellen.

Und zwar mit Erfolg: Nun hat auch die neue Marke Bochum (Marketing im Pott berichtete) mit dem Launch von bochum-vonhieraus.de eine neue, technisch innovative Plattform bekommen. In dem Corporate Design der Stadt, mit vielen ansprechenden, emotionalen Bildern, werden die Hotspots der Live-Kultur präsentiert.

Basierend auf einem responsive (z. dt. reagierend) Webdesign, passt sich die Seite automatisch dem Endgerät an und das, mit überraschenden Effekten. Das responsive Webdesign passt sich jeder Displaygröße an – Desktop, Laptop, Tablet oder Smartphone und setzt sich mit jedem Klick bzw. Touch neu zusammen.

Die Hotspots

Insgesamt stehen 2016 zwölf Hotspots im Fokus: Das neue Anneliese Brost Musikforum Ruhr, das im Spätsommer Heimstätte der Bochumer Symphoniker wird, die zehnte Ausgabe des Bochumer Musiksommers, 30 Jahre Bochum Total, das Klavier-Festival Ruhr, das Festival FIDENA, die ExtraSchicht, die Ruhrtriennale, das Schauspielhaus, Zeltfestival Ruhr, Urbanatix und Starlight Express und sowie Bochums „Fliegender Weihnachtsmann“.

Ziel ist es die Stadtmarke weiter zu etablieren und nach und nach die erarbeiteten Kompetenzen Bochums zu präsentieren. Alle weiteren Termine der „Hotspot der Live-Kultur“ finden Sie hier. Weitere Themen bis 2019 stehen schon fest: „Talentschmiede im Ruhrgebiet“, „Shootingstar der Wissensarbeit“ und „Großstadt mit Lebensgefühl“.

Podcasts, Instagram-Einbindung, Blogs

Jeder dieser Hotspots wird auf der neuen Webseite durch Texte, emotionale Bilder und Videos vorgestellt. „Im Podcast-Bereich kommen Menschen zu Wort, die uns hinter die Kulissen führen“, macht Christian Gerlig, Leiter Kommunikation bei Bochum Marketing, neugierig. Die Podcasts entstehen in Kooperation mit Radio Bochum. Hierfür wurde extra, ergänzend zur Marke, ein Soundlogo von Studio B. entwickelt. Über die Webseite können die Podcasts abgerufen werden.

Tipp: Abonnieren Sie die Podcasts für iOS oder Android, damit Sie keine Folge verpassen!

Der Instagram-Bereich zeigt die beliebtesten Bilder dieser Plattform zu dem ausgewählten Hotspot der Live-Kultur. Mit dem großen Marken-Ballon (bekannt von der Blauen Stunde 2015), der auf den Kulturveranstaltungen für einen Blickfang sorgen wird, gibt es einen roten Faden und ein wiederkehrendes Fotomotiv.

Blogger aus ganz Deutschland berichten in Gastbeiträgen über ihren Besuch. Sie bloggen über einzelne Veranstaltungen, allgemeine Eindrücke, Bochum, geben Tipps, erzählen von Erlebtem und Erinnerungen, und geben Einblicke, die den Besuchern sonst weitestgehend verstellt bleiben.  Auch ich zähle zu den ersten Gastbloggern. Aber lesen Sie selbst: Urbanatix – Hindernisse überwinden. Im Laufe des Jahres wird die Seite immer weiter wachsen und um weitere Podcasts und Blogbeiträge bereichert.

Fazit:

Digitale Präsenz ist ein wesentlicher Baustein, der zum Erfolg eines Unternehmens beiträgt. Auch für Städte im Pott nimmt die Bedeutung eines Onlineauftritts zu.

Bochum setzt neue Maßstäbe bei ihrem Internetauftritt. Mit einem neuem Aufbau der Webseite und einem einzigartigen Design wird die Live-Kultur neu beworben –  Das trägt zur Steigerung des Images der gesamten Stadt bei: Bochum wird bunt.

 

Stephanie Sklenak

Von Stephanie Sklenak

Stephanie Sklenak arbeitet seit 2011 als Mediaberaterin für die Lokalradiosender bei Radio Bochum und Radio Herne.

Von | 2017-08-09T08:33:50+00:00 20. Mai 2016|Best Practice, Digital, Marketing, Werbung|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar