, Marketing, Media, Werben im PottMit der FUNKE NewsWall auf die nächste Ebene der Vermarktung
  • View Larger Image Mit 45 mal 7,5 Metern gehört die Displayfläche am FUNKE media office zu den größten Screens der Republik. Foto: Aline Wohler

    Mit 45 mal 7,5 Metern gehört die Displayfläche am FUNKE media office zu den größten Screens der Republik. Foto: Aline Wohler

Mit der FUNKE NewsWall auf die nächste Ebene der Vermarktung

In unserem Blog berichten wir regelmäßig über Neuigkeiten und Trends direkt aus dem Ruhrgebiet. Dazu zählen auch Fortschritte im Bereich der Vermarktung, wie sie derzeit in Essen Form annehmen. Dort wird in diesem Jahr die größte Media-Leuchtwand Deutschlands in Betrieb genommen – die FUNKE NewsWall.

Die Leuchtwand wurde bereits im letzten Jahr am Medienturm der neuen Konzernzentrale im Uni-Viertel angebracht. Somit haben Passanten aber auch Autofahrer, die den Kreisverkehr am Limbecker Platz passieren, einen guten Blick auf die Außenfläche.

Matthias Körner ist Verlagsgeschäftsführer der FUNKE MEDIEN NRW.

Matthias Körner ist Verlagsgeschäftsführer der FUNKE MEDIEN NRW.

Um mehr über diese besondere Konstruktion und die genauen Pläne dahinter zu erfahren, konnte ich ein Interview mit Matthias Körner, Verlagsgeschäftsführer der FUNKE MEDIEN NRW sowie den Projektleiterinnen der FUNKE NewsWall, Aline Wohler und Marie Schnitzler, führen.

Herr Körner, welche Ziele verfolgt die FUNKE MEDIENGRUPPE mit der NewsWall?

Matthias Körner: Die NewsWall sehen wir als große Chance unsere journalistischen Angebote in einer neuen Dimension zu präsentieren und einen Mehrwert für die Essener Bürger zu schaffen. Zudem möchten wir das Geschäftsfeld Digital out of Home ausbauen und sehen den Neubau der Konzernzentrale der FUNKE MEDIENGRUPPE als ideale Gelegenheit dafür. Ganz besonders wichtig ist uns auch, dass unsere regionalen Medienmarken im Vordergrund stehen – Informationen, Emotionen und Nachrichten aus unserer Region zeichnen uns aus.

Diese regionalen Marken der FUNKE MEDIEN NRW bespielen die FUNKE NewsWall

WAZ

Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung ist nicht nur der Ursprung der heutigen FUNKE MEDIENGRUPPE – sie ist auch Deutschlands größte Regionalzeitung. In den Reviermetropolen Essen, Bochum, Gelsenkirchen, Duisburg, Oberhausen und Mülheim ist sie die führende Tageszeitung. In ihrem gesamten Verbreitungsgebiet – vom südlichen Münsterland bis ins Niederbergische, vom Niederrhein bis in den Raum Unna – erreicht die WAZ rund ein Drittel der Bevölkerung.

NRZ

Meinungsfreudig, unabhängig, bürgernah. Die NRZ ist das Großstadtmedium für das rheinische Ruhrgebiet und die Landeshauptstadt Düsseldorf, zugleich Heimatzeitung für den Niederrhein zwischen Kleve und Moers. Mit ihrer hintergründigen und seriösen Berichterstattung informiert die NRZ über alles, was im Lokalen, Regionalen und in der Welt wichtig ist.

Lokalkompass

Lokaljournalismus von Bürgern für Bürger – das ist das Motto von lokalkompass.de. Nahezu 90.000 BürgerReporter zwischen Niederrhein und Sauerland liefern täglich aktuelle und lokal relevante Beiträge und Nachrichten. Erfahrene Redakteure stehen mit ihnen in engem Kontakt und steuern die Plattform. Das Resultat: das zentrale Medium für hochwertigen NRW-Bürgerjournalismus. Der Lokalkompass ist die größte BürgerReporter-Community in Deutschland.

RevierSport

Das Ruhrgebiet ist die Region mit der höchsten Dichte an aktiven Fußballspielern und -zuschauern in ganz Europa. RevierSport wird dieser Begeisterung gerecht: Durch die Nähe zu den Vereinen, beste Kenntnisse und Kontakte vor Ort sowie eine konkurrenzlos ausführliche Berichterstattung ist RevierSport die Informationsquelle für Fußball- und Sportfans im Ruhrgebiet. Montags und donnerstags informiert RevierSport seine fußball- und sportbegeisterten Leser in gedruckter Form oder auf RevierSport.de jeden Tag und rund um die Uhr, online und mobil. Hier finden die User aktuelle, meinungsfreudige und authentische Sportberichterstattung von der Champions League bis zur Kreisliga D. Dafür sorgt eine eigenständige Online-Redaktion gemeinsam mit einer Vielzahl freier Mitarbeiter.

Radio Essen

Radio Essen ist das Lokalradio für die Stadt Essen im Herzen des Ruhrgebiets. Gemeinsam mit elf weiteren Sendern bildet es die Radio-Kompetenz der FUNKE MEDIEN NRW. Als Servicegesellschaft ist Westfunk Dachmarke und Rückgrat für diese Dutzend eigenständigen Lokalsender zwischen Niederrhein, Ruhrgebiet und Sauerland. Westfunk Media fungiert dabei als Ansprechpartner für Werbekunden sowie Agenturen, Westfunk Services als Dienstleister für die technische Ausstattung und das Marketing der Lokalradios.

DerWesten

Der Name ist Programm: DerWesten liefert aktuelle Nachrichten mit einem klaren Fokus auf Nordrhein-Westfalen und das Ruhrgebiet. Breaking News, Live-Berichte, Interviews, Hintergrundinfos und Tipps. Im Text, im Bild, im Video: Schnell, emotional, unterhaltsam und mobil – genau wie die junge Zielgruppe. DerWesten ist nah dran an seinen Lesern und hält sie mit seiner eigenständigen Online-Redaktion darüber auf dem Laufenden, was in den Städten des Reviers los ist.

Stadtspiegel

Die zahlreichen Anzeigenblätter der WVW/ORA, Europas größtem, kreativsten und erfolgreichsten Anzeigenblattverlag, erreichen in ihren Verbreitungsgebieten in NRW nahezu 100 Prozent aller Haushalte, Gewerbebetriebe und Geschäfte. Mit dieser Abdeckung können Werbetreibende sicher sein, dass ihre Botschaft ankommt – sowohl im Print als auch digital. Deshalb sind die FUNKE-Anzeigenblätter in Nordrhein-Westfalen bevorzugter Kommunikationspartner, wenn es um zielgerichtete, lokale Werbung geht. Die Leser der Anzeigenblätter schätzen die bürgernahe Berichterstattung, nützliche Ratgeber-Artikel und Informationen über Einkaufsangebote in ihrer direkten Umgebung. Und das alles kostenlos.

Können Sie uns ein paar Eckdaten zu der Installation nennen, die ja die größte Media-Leuchtwand in der Republik darstellen wird?

Marie Schnitzler ist Projektleiterin und Produktmanagerin der FUNKE NewsWall.

Marie Schnitzler ist Projektleiterin und Produktmanagerin der FUNKE NewsWall.

Marie Schnitzler: Die NewsWall ist mit ihren 336m² und der 180 Grad Krümmung tatsächlich einzigartig in Deutschland. Eine besondere Herausforderung ist auch das extreme Sonderformat der Displayfläche, das sich durch eine Breite von ca. 45 Metern und eine Höhe von 7,5 Metern ergibt. Wir haben uns aus diesem Grund für eine Dreiteilung des Screens entschieden, sodass zum einen eine gute Lesbarkeit aus möglichst vielen Perspektiven ermöglicht wird und zum anderen attraktive 16:9 Formate für die Werbekunden entstehen. Die vollflächige Bespielung der LED-Wall wird natürlich auch möglich sein und das beeindruckende Format unterstreichen.

Wie viele Köpfe stecken hinter Planung, Installation und Inbetriebnahme insgesamt?

Aline Wohler: Angesiedelt ist das Projekt Digital NewsWall bei Funke Digital NRW. Zuständig für die technische und inhaltliche Bespielung der NewsWall ist ein im Kern zwölfköpfiges Team von Mitarbeitern aus unterschiedlichen Fachbereichen wie Redaktion, Vermarktung, IT, Software, Support, Marketing, Art Work und Kommunikation. Beteiligt ist u.a. natürlich auch das Immobilien und Facility Management der FUNKE MEDIENGRUPPE, das gemeinsam mit anderen Unternehmen für die Baustelle des neuen FUNKE media office und somit auch für die Installation der LED-Wall verantwortlich ist. Auch das Projektteam arbeitet mit unterschiedlichen anderen Unternehmen zusammen, beispielsweise mit dem Anbieter der Bespielungssoftware.

Zum Jahreswechsel konnten aufmerksame Passanten schon Weihnachts- und Neujahrsgrüße lesen. Es kam ein wenig Times Square-Feeling auf. War das ein erster Test? Welche sind die nächsten Schritte?

Marie Schnitzler: Die Weihnachts- und Neujahrsgrüße waren eine ideale Gelegenheit, die Wirkung der LEDs zu testen und gleichzeitig die Essener Bürger ein bisschen auf die neue große Leinwand einzustimmen. In den nächsten Wochen finden weitere Tests statt, um die LEDs zu justieren. Im Anschluss beginnen die inhaltlichen und softwareseitigen Tests, auf die wir, als gesamtes Team, wahnsinnig gespannt sind: Denn auch wenn wir noch so viel simulieren und in Hallen testen, einen realen Eindruck der Wirkung erhalten auch wir erst ab Inbetriebnahme.

Wann startet der Regelbetrieb und welchen Mehrwert wird der Autofahrer, Fußgänger und Kunde am Limbecker Platz vom Angebot haben?

Aline Wohler ist Projektleiterin der FUNKE NewsWall.

Aline Wohler ist Projektleiterin der FUNKE NewsWall.

Aline Wohler: Der offizielle Start ist der 2. Mai 2018 – abhängig vom Stand der Baustelle. Die Zuschauer dürfen sich dann täglich zwischen 6 und 24 Uhr auf ein vielseitiges Programm freuen. Ein ausgewogener Mix entsteht durch die Kombination von werblichen und journalistischen Inhalten – der Stärke unseres Medienhauses. Dazu gehören sowohl Nachrichten aus unserer Region und der Welt als auch Sportmeldungen, Promi-News und Serviceangebote wie Wetter, Verkehr und Veranstaltungstipps. Zudem wird es für alle Zuschauer einige Mitmachaktionen geben, wie beispielsweise die Einsendung von Fotos, die auf der NewsWall zu sehen sein werden.

Wer bespielt die NewsWall dann? Woher stammen die Inhalte?

Marie Schnitzler: Die Inhalte stammen aus den Redaktionen der lokalen und regionalen Medienmarken der FUNKE MEDIENGRUPPE. Hierzu gehören WAZ, NRZ, DerWesten, Radio Essen, Stadtspiegel und Lokalkompass. Aufbereitet wird der Content für die NewsWall von den digitalen Redaktionen der jeweiligen Titel. Ergänzend gibt es Eigen- und Fremdwerbung. Es wird meine Aufgabe als Produktmanagerin sein, diesen Mix kontinuierlich zu optimieren und auszubauen. Die NewsWall ist nicht nur ein Newskanal und Imageträger, sondern ein erster Schritt für uns in das Geschäftsfeld Digital out of Home.

Eine Vermarktung ist ebenfalls in Planung. Haben Sie bereits ein so positives Echo aus der Branche, oder woher die Überzeugung zum Bau der LED-Wand?

Aline Wohler: Das Vermarktungsteam hat bereits viel positives Feedback aus der Werbebranche erhalten. Der Erfolgsfaktor besteht aus unserer Sicht jedoch aus dem Mix von Werbung und redaktionellen Inhalten. Zudem wollen wir natürlich ein Statement an der neuen Konzernzentrale setzen.

An dieser Stelle wollen wir beide noch die Chance nutzen, uns beim gesamten NewsWall Team für das großartige Engagement und die tolle Zusammenarbeit zu bedanken!

Ein besonderer Dank geht an: Harald Bange, Alejandro Baptista Vazquez, Yvonne Beuche, Marian Billing, Gerrit Dorn, Lukas Hoffmann, Martin Hönow, Franzisca Jaster, Dennis Jerchow, Manuel Köhl, Olaf Kühnel-Carnein, Yvonne Oussidi, Susanne Röber und Klaus Stamm.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg mit dem Projekt!

Mit der NewsWall schafft die FUNKE MEDIENGRUPPE eine beeindruckende Möglichkeit, Außenwerbung in Essen zu platzieren und gleichzeitig die eigene Konzernzentrale optimal zu präsentieren.

Mehr Informationen und die Ansprechpartner zu den angebotenen Werbeformaten der FUNKE MEDIENGRUPPE finden Sie hier aufgelistet.

Der Bau der FUNKE NewsWall am Berliner Platz in Essen

Hendrik Weyers

Von Hendrik Weyers

Journalismus, Mediendesign und Tech Enthusiast. Arbeitet als Mediengestalter für das Portal Marketing im Pott.

2018-03-14T10:07:12+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar