Marketing Blog

Influencer Marketing – wie Meinungsmacher die Masse beeinflussen

Veröffentlicht am 08.12.2016 in Marketing & Werbung

Plattformen wie YouTube und Facebook sind die ideale Basis für Influencer Marketing. Foto: Andrey Popov/fotolia.com; Screenshot: YouTube.com

Es gibt ja immer mal wieder Trends und neue Wege in der Welt des Marketings. Schnell sprießen hier und da neue Maßnahmen aus dem Boden, wie man auf sich, seine Marke und seine Produktwelt aufmerksam machen kann. Manche Trends verhallen, aber viele haben auch über lange Zeit Bestand. Ein Instrument, welches augenscheinlich neu im Markt entstanden ist, ist das Influencer Marketing. Aber ist diese Methode wirklich neu? Und was ist Influencer Marketing eigentlich genau?

Ich selbst erwische mich schon sehr häufig dabei, mich auf diversen Social Media Plattformen durch verschiedene Kanäle und Blogs zu klicken, um mir für den einen oder anderen Lebensbereich hilfreiche Tricks und Ideen zu holen. Auch wenn ich nur vor der Frage stehe, welches Reiseziel doch als Nächstes auf meiner Liste einen Platz finden sollte.

Und genau da greift das Influencer Marketing. Sie haben das sicher auch schon erlebt, oder? Oder haben Sie vielleicht noch nie von Influencer Marketing gehört oder sich über die Möglichkeiten genauer informiert? Dann sind Sie hier richtig, denn im folgenden Blogpost möchte ich Ihnen aufzeigen, was Influencer Marketing ist und wie man es einsetzen kann.

Was ist Influencer Marketing?

Fangen wir doch am besten ganz am Anfang an. Was beschreibt der Begriff Influencer Marketing überhaupt? Das Wort „Influencer“ ist hier das Entscheidende. Als Influencer bezeichnet man Persönlichkeiten, die nicht prominenter Natur sind, welche in der Welt des Social Media einen großen Einfluss ausüben bzw. eine Vielzahl an Follower für sich gewinnen konnten. Diese dienen in ihrer Community als meinungsbildend, sind sogenannte Multiplikatoren, und können demnach perfekt eingesetzt werden, um Neuigkeiten, Produkte oder anderes bekannt zu machen. Die Influencer kommen mitten aus der Bevölkerung und haben damit eine hohe Authentizität.

Das Influencer Marketing ist streng genommen auch gar kein neues Instrument. Meinungsbildung durch Multiplikatoren wird schon lange eingesetzt. Neu erscheint es uns nur deshalb, da durch die Welt des Social Media neue Wege erschlossen werden und es durch Kanäle wie Facebook und YouTube ein Leichtes ist, Botschaften nach außen zu tragen.

Wie werden diese Influencer eingesetzt und wo findet man sie?

Wie schon angesprochen bilden Kanäle, wie zum Beispiel YouTube und Facebook, die ideale Plattform für Influencer Marketing. Hier kann man sagen, dass Influencer Marketing die perfekten Wege gefunden hat, Inhalte schnell weiter zu verbreiten. Meist junge Menschen haben ihren eigenen Videokanal oder Blog eröffnet und zu verschiedenen Themen Videos gedreht und veröffentlicht. Dies können Themenwelten für junge Mädchen sein, wo zum Beispiel Tipps und Tricks rund um das Thema Kleidung, Make-up oder ähnliches gezeigt werden.

Zu nennen wäre hier Bibi und ihr Kanal Bibis Beauty Palace. Noch nie gehört? Das könnte daran liegen, dass sie sich außerhalb Ihrer Lebenswelt bewegt. Aber für junge Menschen ist sie durchaus wegweisend: Sie hat fast vier Millionen Abonnenten, die regelmäßig ihre Videos anschauen. Wer eignet sich also besser für die Bekanntmachung neuer Beautyartikel? Als weitere Plattformen, auf denen sich Influencer tummeln, wären auch Instagram oder zunehmend auch Snapchat zu nennen.

Was ist der Vorteil des Influencer Marketing?

Influencer Marketing hat eine Reihe von Vorteilen. Klassische Werbung stößt irgendwann an ihre Grenzen – aber über Influencer Marketing erreicht man eine Vielzahl an Konsumenten. Durch die Auswahl eines Influencers, der genau zu Ihrem Unternehmensbild und Ihren Produkten passt, hat es zudem den Vorteil, dass Botschaften gezielt gestreut werden können und Streuverluste vermindert werden.

Wenn man sich gezielt Influencer aussucht, und das müssen ja nicht immer „die ganz Großen“ sein, trifft man direkt den Kreis, den man erreichen will. Denn für jeden Bereich gibt es Multiplikatoren, die eine dieser Nischen abdecken – sollte sie auch noch so klein sein. Ein weiterer Vorteil der Influencer ist die enorm hohe Glaubwürdigkeit. Gestreute Werbung von Influencern kommt nicht wie ein Werbespot daher, sondern beruht auf Empfehlungen. Die Follower bzw. Abonnenten vertrauen ihren Vorbildern und dem, was sie empfehlen.

Diesen Effekt macht man sich in dieser Form des Marketing zu Nutze. Die Influencer wirken wie du und ich, wie ein Freund oder Geschwister, denen man vertraut. Und schon hat man seine Werbung und sein Produkt perfekt platziert. Die meisten Konsumenten vertrauen Bewertungsportalen mehr als Werbebotschaften. Sicher erwischen Sie sich auch oft genug dabei, sich in Onlineportalen zu informieren, bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen, oder?

Wie setze ich Influencer Marketing ein?

Man darf bei allen Vorteilen des Influencer Marketing eines nicht aus den Augen verlieren: Influencer haben ihren eigenen Kopf. Sie leben von der Zuneigung ihrer Follower bzw. Abonnenten und werden diese geschaffene Reichweite nicht durch aufgesetzte Werbebotschaften riskieren.

Daher gilt es zu beachten, dass ein Influencer eventuell andere Vorzüge eines Produktes herausstellt, als Sie sich selbst vorgestellt haben. Dass er vielleicht nicht Ihre USP in den Vordergrund stellt, da etwas anderes für ihn viel relevanter erscheint. Auch ist es wichtig, sich vorher immer genau anzuschauen, was der Influencer schon so auf seinen Kanälen in der Vergangenheit verbreitet hat. Welcher Content ist hier zu finden? Passt dies zu Ihrer Marke? Welche Überzeugungskraft hat er in seiner Community?

Daher ist die richtige Wahl des Influencers sehr wichtig für den Erfolg der Zusammenarbeit. Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, einen Influencer für Ihre Zwecke zu nutzen, können Sie mittlerweile auch auf die Hilfe von Agenturen setzen. Hier gibt es eine Vielzahl, die sich darauf spezialisiert haben, gezielt Influencer zu lokalisieren und einzusetzen. Brandpunkt oder Webguerillas sind hier nur zwei davon.

Fazit

Sie sehen schon, dass in der Methode des Influencer Marketing eine geballte Kraft vorzufinden ist. Informieren Sie sich doch einfach mal in Online-Plattformen wie z. B. InfluencerDB. Hier bekommen Sie schon schnell einen ersten Eindruck, wie viele Influencer sich auf den Plattformen tummeln und welche Durchschlagskraft diese haben. Hier ist doch sicher für Ihre Zwecke auch der Passende dabei, oder?

Influencer Marketing wird auf jeden Fall immer wichtiger und richtig eingesetzt ist dieses auch sehr erfolgreich. Achten Sie bei der Wahl Ihres Influencers nur genau darauf, wie er sich positioniert und ob er gut zu Ihrer Marke passt. Wenn man dann noch in der Lage ist, ihm freie Hand zu lassen und ihn als Partner – nicht als Dienstleister – zu sehen, ist die Kampagne schon fast gesetzt. Also, viel Erfolg.

 

Kostenloses E-Book: Social Media-Handbuch für KMU – Jetzt downloaden!

 

verwendete Bilder:

  • Kommentare zu diesem Artikel öffnen