Viele bekannte Unternehmen haben ihren Sitz in Südwestfalen. Ihre Logos und Bildmarken prangen auf Produkten oder sind sogar zum Synonym einer ganzen Produktgattung geworden.

Hier eine Auswahl der großen Marken der unterschiedlichsten Branchen aus der Region:

1. Große und kleine Biermarken

Südwestfalen – also Sauerland, Siegerland und Wittgensteiner Land sind in erster Linie natürlich für die großen Brauereien bekannt. Hier werden Deutschlands beliebteste „Pils“-Sorten gebraut:

  • „Krombacher“ im Kreuztaler Stadtteil Krombach (Siegerland),
  • „Warsteiner“ in der Stadt Warstein im Kreis Soest und
  • „Veltins“ im Mescheder Stadtteil Grevenstein (Sauerland).

In der Wittgensteiner Stadt Bad Laasphe befindet sich übrigens eine der ältesten heute noch aktiven Familienunternehmen NRWs überhaupt: die Brauerei Bosch, gegründet im Jahr 1705.

Die drei großen Biermarken aus Südwestfalen - Krombacher, Veltins und Warsteiner. Foto B. Föst

Die drei großen Biermarken aus Südwestfalen – Krombacher, Veltins und Warsteiner. Foto B. Föst

2. Zahlreiche Automobilzulieferer

Die Region ist heutzutage insbesondere geprägt durch die Autozuliefer-Industrie. In nahezu jedem Fahrzeug finden sich – mehr oder weniger versteckt – Teile aus Südwestfalen:

  • In Meinerzhagen (Märkischer Kreis) werden bei der Firma Fuchs seit Jahrzehnten unter anderem Aluminiumfelgen im Schmiederverfahren hergestellt. Die sogenannte „Fuchs-Felge“ wurde insbesondere in den 1970-Jahren an heute klassischen Porsche- oder Mercedes-Modellen bekannt – und hat heute Kultcharakter.
  • In Kirchhundem (Kreis Olpe) hat die Firma Mennekes ihren Sitz. Mennekes ist weltweit führend, wenn es um Ladestecker für Elektroautos geht.
  • Trilux aus Arnsberg im Hochsauerlandkreis ist für die Beleuchtung von Fahrzeugen und Gebäuden bekannt.

3. Metallverarbeitende Betriebe

Die meisten metallverarbeitenden Betriebe der Region liefern ihre Teile an die deutschen Autobauer.

  •  So stellt etwa die Firma Utsch aus dem Siegerland den Großteil der in Deutschland an Autos angebrachten Nummernschilder her.
  • Bei den Deutschen Edelstahlwerken in Siegen wird Spezialstahl für den Airbus A380 gefertigt.
  • Bei der Firma Vossloh in Werdohl (Märkischer Kreis) werden die Befestigungen von Eisenbahnschienen hergestellt. Das sogenannte „Werdohler W“ sorgt in millionenfacher Ausführung für die Verbindung zwischen Schiene und Schraube. Zudem fertigt Vossloh Lokomotiven, die weltweit verkauft werden.

Diese Unternehmen sollten Sie auch kennen

  • In Schmallenberg (Hochsauerlandkreis) befindet sich eine der wenigen Modeunternehmen der Region, bekannt insbesondere für Strumpfwaren: die Firma Falke.
  • Bekannte Glaswaren kommen wiederum aus Marsberg (Hochsauerlandkreis) von der Firma Ritzenhoff.
  • Dieses Produkt hatte wohl schon jeder in den Händen: Bei der Sieper GmbH in Lüdenscheid (Märkischer Kreis) werden seit fast einem Jahrhundert die Spielzeugautos der Marke SIKU gefertigt.

Fazit:

Südwestfalen ist die Heimat der Hidden Champions. Das sind Unternehmen, die in der Regel weltweit aktiv und in ihrer Marktnische Weltmarktführer sind. Zahlreiche Produkte aus Südwestfalen stecken in bekannten Produkten und sind in vielen Fällen maßgeblich am Erfolg eines Produktes beteiligt.

Bastian Föst

Von Bastian Föst

Bastian Föst ist ausgebildeter Journalist, hat einen Universitätsabschluss in Politik- und Wirtschaftswissenschaften und arbeitet als stellvertretender Leiter des Bereichs Sonderthemen NRW bei der Funke Mediengruppe.