, Digital, Social MediaFacebook Live – Tipps für erfolgreiches Videomarketing

Facebook Live – Tipps für erfolgreiches Videomarketing

Seit es Facebook gibt ist das Unternehmen dafür bekannt, mit innovativen Ideen in den Markt zu gehen. Kein Unternehmen steht wohl mehr in Zusammenhang mit dem Bereich des Social Media und hat diesen Bereich auf eine neue Ebene gehoben und maßgeblich gestaltet und definiert. Natürlich ist es nicht dabei geblieben ein Netzwerk zu generieren, über das man sich mit Freunden und alten Bekannten verknüpfen kann, um in Kontakt zu bleiben. Schnell entwickelte sich hieraus auch eine große Werbe- und Marketingplattform.

Neben den Bereichen der klassischen Anzeigenwerbung trat ein Bereich nach und nach mehr in den Vordergrund – Live Videos. Daher ging Facebook im Jahr 2016 mit Facebook Live an den Start. Diese Funktion erlaubt es dem Publisher live, also in Echtzeit, mit seinen Followern zu kommunizieren. Und nichts ist besser, als ein schneller und direkter Draht zu seinen Fans.

Neue Reichweite generieren

Darüber hinaus sorgt die Funktion für eine große Reichweite über die bereits bestehenden Fans hinaus. Durch das Liken und Kommentieren der Videos streuen sich diese über alle Grenzen hinweg und vergrößern den Radius. Also machen auch Sie sich dies zu nutzen. Wie es geht und was geht werde ich im folgenden Blog anhand der wichtigsten Tipps genauer erläutern.

1. Was gilt es vor dem Start und der Veröffentlichung eines Videos via Facebook Live zu beachten?

Also im besten Fall kündigen Sie das geplante Video im Vorfeld Ihrer Community an. Nur so gewährleisten Sie auch eine hohe Reichweite und machen neugierig auf das, was da kommt.

2. Die Internetverbindung

Der zweite Aspekt ist eigentlich so naheliegend aber gerade deswegen wird er schon einmal schnell übersehen. Das A und O bei einem Live-Video ist natürlich eine stabile Internetverbindung und eine gute technische Ausstattung. Denn wer möchte schon Aussetzer und Störer in seinem Video sehen? Richtig, niemand. Das Video soll ja möglichst professionell anmuten und den Fans Spaß beim Zuschauen bereiten. Eine stabile Bildübertragung ist daher unabdingbar.

3. Social Timing

Noch nie gehört? Dieser Begriff beschreibt, dass der Start eines solchen Videos gut geplant sein sollte. Ja, Zeit ist auch hier ein entscheidender Faktor. Bei 30 Grad im Schatten und purem Sonnenschein ist die Wahrscheinlichkeit nicht ganz so hoch, dass man die Fans für ein Video zum Thema Winterschuhe begeistern kann. Also überlegen Sie genau, welche Botschaft und welches Produkt Sie zu welcher Zeit einsetzen möchten. Da Sie bei dem Einsatz anderer Werbemittel ähnlich verfahren werden sollte dies jedoch keine allzu große Hürde darstellen.

4. Der richtige Inhalt

Ein wesentlicher Punkt ist der des Inhalts. Was möchte man den Fans in seinen Videos denn überhaupt mitteilen? Hier sollte natürlich ein Inhalt gewählt werden, zu dem man a) auch wirklich wertvollen und interessanten Content liefern kann und b) Content, der die Fans interessiert. Doch wie finde ich das heraus? Ganz einfach. Im Vorfeld kann man seine Community einfach fragen, was sie interessiert, sie umtreibt und welche Fragen sie immer schon einmal stellen wollten und beantwortet haben möchten. Denn hierzu ist Facebook ja da: zur Interaktion.

5. Interaktion mit den Fans

Kommunizieren Sie, geben Sie etwas von sich preis und halten Sie die Kommentare im Blick. Zu Beginn des Videos ist es hilfreich zu erzählen was die Zuschauer erwartet. Also geben Sie, wie bei einer Präsentation auch, eine kleine Agenda vor. Was nicht heißt, dass man hiervon nicht abweichen kann und soll. Denn: Die Zuschauer haben die Möglichkeit zu kommentieren und Fragen zu stellen. Und darauf sollte man natürlich im Verlauf des Videos auch eingehen.

6. Die Zweitnutzung

Sie haben Ihr Video erstellt; doch was kommt dann? Machen Sie sich die Inhalte auch im Nachgang zu Nutze und bewerben Sie es. Denn auch so generieren Sie wieder Reichweite. Dies hilft auch, wenn Ihr Video live nicht so viele Follower erreicht haben sollte.

Warum lohnt sich Facebook Live?

Wie man sieht ist der Weg zu einem Facebook-Live Auftritt gar nicht schwer und mit ein bisschen Routine macht es auch mehr und mehr Spaß. Aber vielleicht fragen Sie sich, wozu man eigentlich vermehrt auf solche Videoeinbindungen auf sozialen Netzwerken zurückgreift und warum es so viele erfolgreiche Portale gibt (hier seien nur mal Youtube oder auch Persicope genannt). Daher hier nur ein paar Zahlen, die verdeutlichen, warum man auf Facebook Live setzen kann:

  • Nutzer kommentieren Videos, die via Facebook Live ausgestrahlt werden, etwa zehnmal häufiger, als normale Videos
  • Die durchschnittliche Verweildauer auf Videos via Facebook Live ist dreimal so hoch, wie die bei der Betrachtung normaler Videoinhalte
  • Fans und Follower aus mehr als 60 Ländern können die gesendeten Inhalte teilen
  • Live-Videos erzielen die höchste Reichweite; auch ohne Werbung werden sie von mehr Nutzern gesehen, als jeder andere Content (etwa 135 Prozent mehr, als Fotos)

(Quelle: https://blog.hootsuite.com/de/facebook-live-video-fuer-unternehmen/)

Probieren Sie es aus!

Also los geht’s es – Equipment bereitstellen und einfach mal ausprobieren. Sie haben nichts zu verlieren.  Nur zu empfehlen ist auch diese Facebook- Seite, die diverse Erfolgsgeschichten von Unternehmen darstellt: https://www.facebook.com/business/success Und dies rund um die Werbemöglichkeiten bei Facebook. Ich habe hier auf jeden Fall viele gute Ideen entdeckt und ich denke auch für Sie wird der ein oder andere „Aha“-Effekt dabei sein. Also, wir sehen uns – vielleicht bald live auf Facebook.

Ramona Niggemann

Von Ramona Niggemann

Ramona Niggemann arbeitet seit 2012 als Mediaberaterin beim Lokalradiosender Radio Sauerland. Die Medienwissenschaftlerin ist zudem zertifizierte Online Marketing Managerin

Von | 2017-09-05T13:39:22+00:00 6. September 2017|Aktuell, Digital, Social Media|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar