, Marketing, WerbungEmployer Branding: Personalmarketing mit Werbeartikeln

Employer Branding: Personalmarketing mit Werbeartikeln

Viele Unternehmen setzen bedruckte Tassen, gravierte Kugelschreiber und individualisierte Süßigkeiten für den Kontakt mit ihren Kunden ein. Nicht nur die Bekanntheit der werbenden Marke, sondern auch ihre Beliebtheit steigt bei der angesprochenen Zielgruppe.

Cartoon in dem ein Strichmännchen einen großen Magneten hält

verwendete Bilder: © Trueffelpix – Fotolia.com

Doch Kundenakquise und -bindung ist keineswegs der einzige Einsatzbereich für die individualisierten Werbeträger. Für ihre Wirkung im Personalmarketing werden die Werbeartikel weniger gelobt, dabei bieten sie auch hier einige Vorteile und Potenziale für Unternehmen.

Kritiker sagen für Deutschland eine Innovations- und Wachstumsbremse voraus, da laut Institut der deutschen Wirtschaft Milliardenbeträge aufgrund fehlender qualifizierter Kräfte verloren gehen. Dementsprechend sind Fachkräfte in den meisten Branchen eine Rarität und hart umkämpft. Um dem Personalmangel entgegenzuwirken, sind Marketingmaßnahmen aus dem Bereich des Employer Brandings notwendig.

Besondere Aufmerksamkeit für Ihr Personal

Gut ausgebildetes Personal muss für ein Unternehmen gewonnen werden und anschließend auch gehalten werden, denn der Kampf um die Experten und Spezialisten ist hart. Eine Studie des Personaldienstleisters Manpower Group ergab, dass fast 50 Prozent der deutschen Unternehmen Probleme haben, passende Bewerber zu finden und an sich zu binden. Häufig vergessen Unternehmen, dass Mitarbeiter auch nur Menschen sind, die sich wertgeschätzt und wichtig fühlen wollen. Motivation über ein spezielles Belohnungssystem sowie persönliche Aufmerksamkeiten ist heutzutage nicht mehr unüblich. Dabei nehmen Werbeartikel eine große Rolle ein, da sie sowohl der Identifikation mit dem Arbeitgeber als der langfristigen Beziehung mit dem Unternehmen dienen. Darüber hinaus platzieren auch diese besonderen Leistungen das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber.

Employer Branding für eine attraktive Arbeitgebermarke

Jedes fünfte deutsche Unternehmen hat eine eindeutig definierte Arbeitgebermarke. Ein ausgefeiltes Employer Branding und eine gut konstruierte Arbeitgebermarke sind demzufolge keine Selbstverständlichkeit, obwohl sie in der heutigen Zeit von besonders hoher Wichtigkeit ist. Nur wenn Unternehmen sich durch eine individuelle Identität absetzen, kann sich ihre Belegschaft mit Ihnen identifizieren und verbünden. Zum Employer Branding gehört allen voran das Aufbauen und Pflegen des Arbeitgeberimages – sowohl nach Innen für die festen Mitarbeiter, als auch nach Außen für potenzielle Bewerber. Auf diese Weise können Unternehmen erfolgreich dem Fachkräftemangel entgehen und langfristig wahre Talente für sich sichern.

So gewinnt man Spezialisten

Karrierewebsite, firmeneigene Jobportale, Messen und Stellenausschreibungen erwecken das Interesse von potenziellen Mitarbeitern. Diese Standardmaßnahmen können mit Werbeartikeln unterstützt und gefördert werden. Ob individualisierte USB-Sticks am Messestand oder hochwertige Flyer im Corporate Design präsentieren Sie Ihre Arbeitgebermarke an einer der ersten Kontaktstelle mit Young Professionals und erfahrungsträchtigen Experten. Vor allem wenn Stellenangebote nur wenige Unterschiede aufweisen, ist das Image des Arbeitgebers entscheidend. Ist das Unternehmensbild eindeutig definiert, fällt es Jobsuchenden leichter, ob sie zu dem Unternehmen passen und dort langfristig bleiben möchten.

Gleichzeitig können die Werbeartikel mit Logo oder Slogan den Erinnerungswert fördern. So erinnern sich Bewerber über lange Zeit an Ihr Unternehmen und beziehen Sie in die berufliche Entscheidung ein. Dabei bedeuten Werbeartikel für das Unternehmen weder übermächtigen Aufwand noch Kosten, da sie einen geringen Stückpreis haben. Vor allem auffällige und moderne Werbemittel, wie Powerbanks oder Sonnenbrillen, hinterlassen einen positiven ersten Eindruck von Ihrem Unternehmen als Arbeitgeber und kreieren auch ein gutes Bild der Corporate Identity des Unternehmens im Allgemeinen. So unterstützen Sie die Mitarbeitergewinnung.

Langfristige Mitarbeiterbeziehungen aufbauen

Unternehmensleistung und Kundenzufriedenheit sind wichtig für den Erfolg des Unternehmens. Dabei sind die Mitarbeiter Grundlage jeder Unternehmenshandlung. Sie sind ein wertvolles Gut in der Wirtschaft und gelten als herausragendes Erfolgskapital. Aus diesem Grund sind Arbeitsatmosphäre und auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter wichtig. Um aus Mitarbeitern Markenbotschafter zu machen, die sich für Ihr Unternehmen aussprechen. Das Personalmarketing und Employer Branding fördern eine derartige Bindung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter verbessern ihre Leistungen. Aus diesem Grund ist ein strategische Personalmanagement und -marketing wichtig. Mitarbeiter sollten sowohl monetär als auch emotional an das Unternehmen gebunden werden.

Dies geht unter Anderem mit Werbeartikeln als Geschenke und Giveaways. Schenken Sie Mitarbeiter regelmäßig Werbeartikel mit Ihrem Logo entsteht ein Gefühl der Zughörigkeit und der Identifikation. Die Geschenke im Corporate Design eignen sich zum Beispiel zum ersten Arbeitstag, einer Beförderung oder zu persönlichen Anlässen, wie Geburtstage oder Weihnachten. Des Weiteren zählt auch Arbeitskleidung als Teil zum Employer Branding, der mit Firmenclaim oder Logo verziert eine Bindung zum Arbeitgeber aufbaut und den Mitarbeiter als Botschafter repräsentiert.

Fazit

Experten und Spezialisten als Mitarbeiter sind hart umkämpft. Gut ausgebildetes Personal muss für das Unternehmen gewonnen werden. Das Aufbauen und Pflegen des Arbeitgeberimages und eine eindeutig definierte Arbeitsgebermarke gewinnt daher immer mehr an Bedeutung.

Mit Hilfe von Werbeartikeln mit dem Unternehmenslogo können sich Bewerber und auch Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren und es wird eine langfristige Beziehung aufgebaut. Zusätzlich hat es den Nebeneffekt, dass Mitarbeiter als Markenbotschafter in ihrem Umfeld auftreten. Das Resultat ist nicht nur ein positives Arbeitgeberimage, sondern auch Zufriedenheit und Wohlgefühl bei den Mitarbeitern.

Marco Krahmer

Von Marco Krahmer

Arbeitet als CMO bei allbranded – einem europaweit agierendem Werbeartikelspezialisten mit Sitz in Hamburg.

Von | 2017-08-10T16:24:09+00:00 4. Oktober 2016|Management, Marketing, Werbung|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar