Marketing im Pott – der Marketing-Blog für das Ruhrgebiet

Die DARC-Formel: Schlüsselkriterien für Online und Social Media Marketer

Veröffentlicht am 29.01.2015 in Marketing

mitarbeitergespräche-führenViele kleine und mittelständische Unternehmen wissen, wie wichtig der Auf- und Ausbau ihrer Online- und Social-Media-Marketing-Strategie ist.

Viele haben bereits die ersten Schritte mit Unterstützung einer Agentur gewagt und stehen vor der großen Herausforderung, die Online-Marketing-Maßnahmen und die Social-Media-Strategie mit eigenen Mitarbeitern im Unternehmen weiterzuführen und auszubauen.

Aber welche Mitarbeiter im Unternehmen sind geeignet oder welche Schlüsselqualifikationen benötigen erfolgreiche Online- und Social-Media-Manager?

Brian Halligan und Dharmesh Shah haben hierzu bereits 2006 in ihrem Buch “Inbound Marketing” vier entscheidende Kriterien analysiert und daraus die DARC-Formel entwickelt.

Aus meiner Sicht sind diese Faktoren neben fundierten Marketing- und soliden Online- und Social-Media-Kenntnissen wirklich ausschlaggebend für den zukünftigen Erfolg in diesen Bereichen.

Außerdem machen sie Ihnen als Entscheider die Bewertung, wer für diese Aufgaben wirklich geeignet ist, etwas leichter.

Was bedeutet DARC?

DARC steht für Digital – Analytic – Reach und Creativ

Ihre Online- und Social-Media-Experten sollten idealerweise also diese vier Eigenschaften bzw. Schlüsselqualifikationen besitzen oder zumindest imstande und willens sein, sich diese anzueignen.

DARC = Digital steht dabei für Personen, die sich in der digitalen Welt nicht nur wirklich gut auskennen sondern sich auch ganz alltäglich darin bewegen.

Das ist für viele Personen unter 30 Jahren natürlich ganz selbstverständlich, für viele ältere genauso. Aber es ist wichtig, nicht nur theoretische Kenntnisse über Facebook und Co. zu haben sondern die Social-Media-Plattformen fest in den eigenen Alltag integriert zu haben.

Aber auch das allein reicht noch nicht aus.

DARC = Analytic bedeutet in diesem Zusammenhang, sich nicht nur in den Netzwerken zu bewegen und online zu recherchieren, sondern alle Aktionen auch analytisch bewerten, Zusammenhänge erkennen und die richtigen Rückschlüsse daraus ziehen zu können.

Neben der Fähigkeit analytisch zu denken, sollten die Mitarbeiter vor allem Spaß daran haben, Ergebnisse zu hinterfragen, kritisch zu bewerten, Veränderungen herbeizuführen und auch diese wieder zu bewerten.

DARC = Reach steht in der DARC-Formel für die eigene Reichweite, die der Mitarbeiter aufgrund seines persönlichen Netzwerkes besitzt.

Dabei sind je nach Branche vor allem die Kontakte aus dem beruflichen Netzwerk wichtig, aber auch die persönlichen Kontakte zählen.

Wissen Sie, wie viele Kontakte Ihre Mitarbeiter bei XING oder Facebook haben? Unterschätzen Sie diese Reichweite nicht! Viele Mitarbeiter sind durchaus bereit, interessante Neuigkeiten aus ihrem Unternehmen auch ihren Kontakten weiterzuempfehlen.

Das kann Sie als Arbeitgeber sehr interessant machen und Ihnen unter Umständen auch wichtige Kundenkontakte vermitteln.

Jedes Unternehmen hat durch die Netzwerke der eigenen Mitarbeiter heute eine nicht zu unterschätzende Reichweite.

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen im Online- und Social-Media-Bereich erfolgreich sein möchten, brauchen Sie Mitarbeiter mit eigener Reichweite.

DARC = Creativ Kreativität als Schlüsselkriterium ist im Marketingbereich sicherlich die geläufigste Eigenschaft.

Im Context der DARC-Formel steht Kreativität vor allem für die Fähigkeit passenden und wertvollen Content für den jeweiligen Kanal zu schaffen.

Es geht darum, zu wissen, welches Thema in welcher Form für welche Plattform oder welchen Kanal geeignet ist. Vielleicht haben einige Ihrer Mitarbeiter ja bereits einen eigenen Blog oder sind besonders aktiv und twittern sehr erfolgreich?

Gute Entscheidungshilfe

Vielleicht hilft Ihnen als Entscheider die DARC-Formel bei der Formulierung der nächsten Stellenanzeige im Bereich Online-Marketing? Oder sie erleichtert Ihnen die Auswahl, welchem Mitarbeiter aus Ihrem Team Sie diese Aufgaben übertragen wollen?

Wenn Sie die DARC-Formel neugierig gemacht hat und Sie mehr Erkenntnisse rund um das Thema Online- und Social-Media-Marketing gewinnen wollen, empfehle ich Ihnen das Buch „Inbound Marketing“ von Halligan und Shah.

Viele interessante Anregungen der beiden Autoren finden Sie aber auch unter blog.hubspot.com oder in deutscher Sprache unter blog.hubspot.de.

Kostenloses E-Book: Social Media-Handbuch für KMU – Jetzt downloaden!

verwendete Bilder: © shotsstudio - Fotolia.com

  • Kommentare zu diesem Artikel öffnen