Marketing im Pott – der Marketing-Blog für das Ruhrgebiet

Bilder statt Worte – Marketing mit Instagram

Veröffentlicht am 15.08.2016 in Marketing & Digital

Bei Instagram dreht sich alles um Fotos – viel Platz für Texte gibt es nicht. Foto: Pixabay

Bei Instagram dreht sich alles um Fotos – viel Platz für Texte gibt es nicht. Foto: Pixabay

Die Neugier ist dem Menschen von Geburt an in die Wiege gelegt. Natürlich ist die Art der Ausprägung bei jedem unterschiedlich und entwickelt sich im Laufe des Lebens auch immer weiter. Genau diese Neugier macht die sozialen Netzwerke für uns so interessant.

Mein Nachbar geht morgen auf das Konzert von Rihanna, meine Arbeitskollegin hat einen tollen Apfelkuchen gebacken und mein Neffe hat sich endlich mal wieder die Haare geschnitten – das Beweisfoto hat er natürlich direkt im Auto gemacht.

Aber nicht nur privat sind die sozialen Netzwerke sehr beliebt. Deutsche Unternehmen versuchen die verschiedenen Social Media-Angebote für ihr eigenes Marketing zu nutzen und so einen neuen Kommunikationsweg zum Kunden zu ebnen.

Instagram als Marketinginstrument

Diese Marketingaktivitäten belaufen sich mittlerweile nicht mehr nur auf die eigene Facebook-Fanpage. Auch Marketing mit Instagram etabliert sich immer mehr am Markt.

Um über dieses Thema mehr zu erfahren, habe ich für meinen Blog mit Lukas Paas, dem Fachexperten für Online Marketing am Deutschen Institut für Marketing gesprochen:

paas_lukas.png

Facebook ist in Deutschland ein sehr beliebtes Netzwerk und wird auch schon oft von Unternehmen genutzt, um so ihre Kunden zu erreichen. Was ist der größte Unterschied zu Instagram?

Lukas Paas: "Der größte Unterschied ist, dass Instagram in erster Linie eine Foto-Plattform ist. Bei Facebook kann man ja Links und Statusmeldungen teilen, bei Instagram dreht sich alles um Fotos. Das dürfen auch gerne Produktbilder sein. Die Instagram-Community ist dafür empfänglicher als die Facebook-Gemeinde. Gleichzeitig ist es aber auch eine Herausforderung, praktisch ohne Text Marketing zu betreiben."

Privat habe ich Instagram selbst auch schon genutzt, aber meistens posten meine Freunde Bilder von der Natur, ihren Freunden und der Familie oder ihrem leckeren Essen. Welche Inhalte können Unternehmen bei Instagram posten?

Lukas Paas: "Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt. Ich sehe für Unternehmen zwei Schwerpunkte: Die Produkte und das Unternehmen selbst. Das können zum Beispiel kreativ inszenierte Produktbilder oder Fotos sein, wie das Produkt im Alltag genutzt wird. Auf der anderen Seite kommen Fotos gut an, die einen Blick hinter die Kulissen erlauben. Also einfach mal Fotos im Büro aufnehmen. Und wieso nicht das Essen in der Kantine?!"

Gibt es bestimmte Voraussetzungen, die ein Unternehmen erfüllen muss, um sich einen eigenen Instagram-Account zuzulegen?

Lukas Paas: "Bisher musste man einfach ein Profil anlegen. Jetzt ist Instagram dabei, Unternehmensprofile einzuführen, die bis Ende des Jahres weltweit verfügbar sein sollen. Dann muss man eine Facebook-Seite haben, um das Instagram-Profil in ein Unternehmensprofil umzuwandeln. Wer als Unternehmer bei Instagram mitmischen will, sollte vorher unbedingt seine Zielgruppe analysieren und sich eine Strategie zurechtlegen. Sonst hat man Zeit und Arbeit investiert, ohne einen Nutzen zu haben."

Was sollten Unternehmen bei Instagram auf jeden Fall posten und was ist Ihrer Meinung nach ein absolutes No-Go?

Lukas Paas: "Wie bereits erwähnt, sind Fotos „hinter den Kulissen“ beliebt. Unternehmen sollten auf jeden Fall Abwechslung in ihre Posts bringen. Ein No-Go ist ein qualitativ schlechtes Foto. Man muss nicht unbedingt einen professionellen Fotografen anheuern, aber unscharf oder verpixelt sollten die Fotos nicht sein."

Haben Sie noch einen ultimativen Tipp für Unternehmen parat?

Lukas Paas: "Mein ultimativer Tipp ist: Kreativ sein! Die Instagram-Community liebt ausgefallene Fotos. Und weil täglich so viele Fotos gepostet werden, sollten Unternehmen versuchen, herauszustechen."

Vielen Dank für das interessante Gespräch!

Wie bei allen anderen Social Media-Angeboten gilt auch hier: Seien Sie kreativ und überraschen Sie Ihre Follower! Dann können auch KMU Instagram zu einem modernen und digitalen Marketinginstrument machen.

Möchten Sie noch mehr zu diesem Thema erfahren? Im Premium-Webinar "Marketing mit Instragram" von unserem Kooperationspartner, dem Deutschen Institut für Marketing, verrät Ihnen Herr Paas weitere Tipps und Tricks und zeigt auch einige Best Practice Beispiele. Hier geht's direkt zur Anmeldung:

Kostenloses E-Book: Social Media-Handbuch für KMU – Jetzt downloaden!

  • Kommentare zu diesem Artikel öffnen