Katharina Schott
Katharina Schott

Über Katharina Schott

Katharina Schott arbeitet seit 2010 als Mediaberaterin beim Lokalfunksender Radio Essen.

Ausbildung: Medienkauffrau Digital & Print

Welcher Marketingtrick hat mich schon mal zum Kauf eines Produktes animiert?
Es war eigentlich kein Trick, sondern recht simpel: „Radio – Geht ins Ohr“… Sie kennen das ja sicher… So war ich im Frühjahr letzten Jahres im Feierabend-Verkehr im Auto unterwegs und hörte, im Stau stehend, diesen Radiospot eines Baumarktes, der mit Margeritensträuchern zum Super-Sonderpreis warb. Das ließ mich aufmerksam werden. Es sei dazu erwähnt, ich habe nicht den berühmten „Grünen Daumen“ und gärtnern und umpflanzen sind nicht meine liebsten Freizeitbeschäftigungen. Dennoch, auf meinem Heimweg, der noch über Umwege, über diverse Lebensmittelgeschäfte, führte, hörte ich den Spot nochmal und am darauffolgenden Samstag, auf dem Weg zum Sport, wieder. Dann war es soweit und ich fuhr im Anschluss tatsächlich zu diesem Baumarkt und kaufte, neben dem angepriesenen Margeritenstrauch – bzw. zwei Sträuchern – auch noch Stiefmütterchen, Geranien und Blumenerde. Auf dem Rückweg musste ich schon ein wenig schmunzeln, weil mir bewusst wurde, dass ich – ausgerechnet ich, die jeden Tag Werbekampagnen für Kunde entwickelt und plant – auf eine eben solche angesprungen war. Verrückt! Aber wir Medienleute sind halt auch nur Menschen ;-)

Dieses soziale Netzwerk muss ich vor dem Schlafengehen nochmal checken…
Aber warum? Das frage ich mich oft auch, aber eine Antwort darauf bin ich mir bisher selbst schuldig geblieben. Vielleicht ist es für das gute Gefühl, mit dem aktuellsten Stand der Neuigkeiten den Tag zu beschließen, um am nächsten Morgen nahtlos anknüpfen zu können… Und dabei liest man doch so viel Überflüssiges! Aber macht es das nicht auch aus? Nicht nur die tatsächlichen News mitzubekommen, sondern auch das was sonst noch Leute im bewegt? Ich denke, das ist es. – Nicht mehr und nicht weniger.

Warum das Radio aus meinem Alltag nicht wegzudenken ist…
Ich gehe morgens ins Bad – Radio an. Ich steige ins Auto - Radio an. Ich betrete mein Büro im Sender – Sowieso klar: Radio an ;-) Auf dem Weg zum Kunden… Auf dem Heimweg… Zum Einkaufen… Eigentlich fast immer.

Aber im Ernst: Ohne Radio würde ich in meinem manchmal sehr vollgepackten Alltag vieles nicht so mitbekommen, wie ich es kann, wenn ich Radio höre. Als Tagesbegleiter Nr. 1 – und das ist bei mir und vielen, vielen anderen Menschen wirklich so - informiert und unterhält mich Radio wie es kein anderes Medium kann. Und das meist ganz nebenbei – einfach perfekt!
20. 10.2016

Nachhaltigkeit durch humorvolle Werbung

2017-08-09T09:14:43+00:0020. Oktober 2016|

Werbung verankert sich immer am besten im Kopf des Empfängers, wenn sie ihn emotional anspricht. Auch Spaß und Freude sind solche Emotionen. Das macht sich auch die Werbebranche gerne zu Nutze und arbeitet daher oft auch mit humorvollen Geschichten, Personen und Elementen. Aber warum? Dieser Frage gehe ich im Interview mit Constantin Wurch nach, der sich als Abteilungsleiter Funk bei [...]

20. 11.2015

Die Produktion eines Radiospots für KMU

2017-08-14T10:10:18+00:0020. November 2015|

Bild: olegkruglyak3 – Fotolia.com Als Tagesbegleiter Nr. 1 und oft auch letztes Medium vor dem Einkauf, ist das Radio bei vielen Unternehmen ein gern genutzter Werbeträger. Ob als einzelne Funkkampagne oder im crossmedialen Mix – Radiowerbung wirkt! […]

26. 05.2015

Lokale Radiowerbung. Aber wie?

2017-06-04T22:27:07+00:0026. Mai 2015|

Sie haben noch keine Erfahrungen mit Werbung im Radio gemacht? Keine Sorge – da sind Sie nicht allein. So mancher Geschäftsführer, der ansonsten innovativ in der Führung seines Unternehmens ist, spielte sicherlich bisweilen immer nur mal wieder mit dem Gedanken neue Wege und „ins Radio zu gehen“. Ich kann Ihnen berichten – diesen unbekannten Pfad zu beschreiten erfordert kaum großen [...]

10. 02.2015

Erfolgsfaktoren eines Marketingkonzepts

2017-08-09T10:06:58+00:0010. Februar 2015|

verwendete Bilder: © v.poth – Fotolia.com “Hat es funktioniert?” Das möchte Ihr Vorgesetzter oft als Erstes wissen, wenn Sie nach einer Werbekampagne das erste gemeinsame Gespräch führen. Bei Meetings wie diesen geht es vorrangig darum, ob die Entscheidung für ein Marketingkonzept die Richtige war. Meist hängt die zukünftige Werbeplanung davon ab. […]